Weltbild, Offenbarung & Aufstieg (alle)

Devino M., Montag, 09. November 2020, 19:39 (vor 113 Tagen) @ Devino M.

Eine Anschauung um den Involutionären und Evolutionären Strang zu verdeutlichen:

Involution | Evolution

1 Logos (Transzendenz / Galaxie-übergang) = 12 Dimension aufwärts

2 Göttliches-Sein (Monade / Höheres Selbst) = 10 Dimension und aufwärts

3 Wille/Atma = 9. Dimension

4 Liebe-Weisheit/Buddhi = 7. Dimension

5 Manas (verwirklichte Intelligenz) = 5. Dimension

6 Astralebene/Emotionalsebene = 3. Dimension

7 Physische Ebene = 1+2 Dimension

Die Umkehrung der Dimensionen sobald die Zuwendung der Galaxie mehr gilt als dem Solaren System, und dem Zentrum dort (auf die geistigen Entwicklung hin gesehen vor allem), dann wendet sich die Galaktische Spezies nur noch nährend positiv den niederen Ebenen zu und versorgt mehr nur die Informations-Ebenen (Dimensionen 2,4,6,8 - daher sind die galaktischen Spezies dann aus der Solaren Perspektive auf den Dimensionen 10, 12, 14, 16 unterwegs, haben aber eigentlich kein Bedürfnis sich mit Individuen eines Evolutionsstranges oder sich mit einzelnen auszutauschen). Der angekündete Aufstieg bezieht sich dann wohl auf alles, weil er die gesamte planetare Sphäre meint. Es meint also auch die Seelen auf dem Involutionsstrang die nicht inkarniert sind ebenso!

1. Es wird wohl der Physische Baustein von Ebene 7 (äußerster Materie) in die Astral-Ebene verlagert, so dass sich alle Physik von einer anderen Ebene her eröffnet (d.h. der Planet ist dann auf der physischen 7.ten Unterebene der Astralebene unterwegs).

2. Das gewöhnliche Mehrheitsbewusstsein erhebt sich von der Astralen Trübung und nutzt die 5. Dimension (4. Dichte-Ebene) und nutzt die Vorzüge der Mentalen Ebene für den Umgang und es wird alle Anforderungen der niederen Ebenen vorausgesetzt.

3. Die Seele wendet sich von der Entwicklung der Liebe/Weisheit mehr der Entwicklung des Willensaspekts zu (hierbei wird Liebe/Weisheit vorausgesetzt werden).

Es rutscht alles hoch und die neuen höheren Ebenen auf der neuen Stelle, erschließen sich jeweils der nächstunteren Ebene dann. So dass alles in einem anderen Licht erstrahlt.

Eine Weitere Anschauung müsste man sogar heranziehen, um dies alles tatsächlich auf Dichtegrade bezogen zu erklären. Das wäre dann den Chakren gemäß:

1. Krone/Höheres Selbst (violett)
2. Kopfzentrum/3.Auge (indigo)
3. Kehlkopf (blau)
4. Herzzentrum (grün)
5. Solarplexus (gelb)
6. Sakralzentrum (orange)
7. Steißbein/Wurzel-Chakra (rot)

Wenn man von unten an zählt, dann wäre der Übergang jetzt von Solarplexus (3te Dichte / 3. Dimension) zum Herzzentrum angesagt. Das Herzzentrum ist dann 4. Dichte. Korrekt ist also zu sagen, die Menschheit steigt in die 4. Dichte auf, und auch das die Menschheit in die 5. Dimension aufsteigt. Allerdings ist der zyklische Vorgang eine Sache - ein anderer Vorgang, was die Menschheit daraus macht.

Im Grunde genommen wenn man alle drei Anschauung nebeneinander legt, hat man schon 3 verschiedene Anschauungsmodele die alle ihren Sinn und Zweck haben. So gehen auswärtige Spezies wohl mitunter dadurch vor etwas einzuteilen, in dem sie den Polarisierungsgrad energetisch zu messen und die Menschheit unter anderem dieser oder jener Kategorie dann zuordnen. Das wäre die Anwendung des Chakren-Farb-Spektrums. Die Geistige Hierarchie arbeitet eher mit der Involutionären-Ebenen-Darstellung. Die evolutionären Spezies verwenden schonmal das Dimensionale-Anschauungsmodel. Man kann fast sagen, abhängig vom Stand der Betrachtung ist dieses oder jenes dann besser.

Wenn man also als Fazit nur die umfassenderen Ideen und Vorgänge dazu nimmt, hat man eine Ahnung worauf es mit der Offenbarung und dem Aufstiegsprozess tatsächlich ankommt. Erst dann würde die Menschheit die Evolutionäre Reise wirklich im solaren Sinne antreten und würde sich vom Planetaren zum Solaren hin öffnen. Vorher galaktisch herumzureisen, wäre eine Unterforderung des Galaktischen an der Möglichkeit, dem Menschen etwas vermitteln zu können.

Deswegen ist der Logos (das Zentrum der Galaxie, d.h. die Zentralsonne), derjenige den es zu verehren gilt im umfassenderen Sinne [also als Dienst am Nächsten]. Der Solare Logos ist der Sub-Logos, und der Planetare Logos, der Sub-Sub-Logos dahingehend. Und erst durch die Einsicht die jeder Logos Planetar, Solar und Galaktisch zu vermitteln hat, gibt es einen Aufstieg und einen Ausstieg aus den entsprechenden niederen Ebenen und Inkarnationsketten. Wobei man diese Inkarnationenszyklen und Kreise in verschiedenen Systemen abspulen kann.

Die Ebene von 7,6,5,4,3,2 als mögliche Ebenen in die man hineininkarniert und seine Evolution abspult, zusammen genommen, ergibt die 12-Strang-DNA, wenn man 2. Stränge jeder Ebene zuordnet. Dann machen die Informations-Zwischen-Ebenen den Dimensionen nach, dann wieder mehr Sinn. Also ist so vieles nur eine Frage der Betrachtung.

Eine Spezies die auf der Willens-Ebene (Atma) ihre Evolution abwickelt und einer Spezies 6. Dichte, und zugleich 9. Dimension, benötigt dann keinen äußeren Körper mehr oder erschafft sich diesen wie sie es dessen bedürfte. Das ist die Möglichkeit der Entwicklung, die die Menschheit momentan antritt. Das individuelle Bewusstsein und das Erwecken aus dem Tier-Gattungs-Bewusstsein, ist nur das Spiel zwischen 2-3. Dimension, während eine Pflanze der 1.-2. Dimension etwa entspricht. Also ist noch ein weiter Weg offen (von quasi 2-Strang-DNA zur Erkenntnis der 4-Strang-DNA zu wechseln). Und man kann sich über jede sich bietende Gelegenheit und Möglichkeit an sich noch arbeiten zu können grundsätzlich erfreuen. Und dann könnte man dazu die Einweihungsgrade glatt den Dimensionen nach anordnen sehr grob, und man wüsste was da wieder der Wert in der Dimensionalen Anschauung ist.

Die Querverweise zur Offenbarung, nachdem sie ja hoch- und runter bereits zitiert wurden (oder womöglich auch nur dem, was aus dem Ursprungstext noch übermittelt wurde), wird man womöglich mehr dem Zeitgeschehen nach anführen und aufgreifen. Vieles obliegt doch dem freien Willen, und dass dieser nicht begrenzt wird, auch nicht hinsichtlich dem, was noch nicht erkannt wurde. Deswegen mischen die guten Spezies und alles Gute an sich, sich nicht in die Entwicklung ein. Man vertraut auf Gott und das Gottes Gesetze grundsätzlich arbeiten. Ansonsten abhängig von Aufrichtigkeit und karmischen Möglichkeiten etc.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum