Hippokrates: Maß der Dinge (alle)

Devino M., Donnerstag, 10.03.2022, 23:33 (vor 158 Tagen) @ Devino M.

"Alles Übermäßige verstößt gegen die Natur."

- Hippokrates -
***
Übermäßigkeit liegt nicht im Volk begründet, sondern dem, was dem Volke vom Einzelnen vorenthalten wird. Hat man mehr Geld, als man benötigt, dann hat man ein Übermaß, hin zu denen, die zu wenig haben, um ein vernünftiges Leben zu bestreiten. Da alles Teil der Menschheit ist und der Menschheit gehört soweit wie es Teil Menschlichen Sphäre ist, kann einer nur das besitzen, was der Menschheit entnommen wurde. Kapital in heutiger Weise wird als Mittel dazu verwendet, um dem Menschen das Gut und die Ware vorzuenthalten, die von seinen eigenen Händen geschaffen wurde. Sind hinreichend schlauer Leute damit lange Zeit befasst, sich Ideen einfallen zu lassen, wie man Kapital den Menschen und Waren vorstellt, dann hängt es von der Gesinnung ab, wie weit etwas für oder wider die Menschheit seine Verwendung findet. Der Einzelne der sich zum eigenen Vorteil wider die Menschheit betätigt, stellt sich schlichtweg in eine parasitäre Rolle der Menschheit gegenüber. Sowas verstößt am meisten gegen die Natur an sich. Andererseits dient es als Lehre und besser es sind Einzelne als das es die Norm ist und nur Einzelne sich rechtschaffen verhalten.

Die Natur sorgt grundsätzlich für den gewissen Ausgleich und die Schwierigkeit heute liegt im wesentlichen immer noch zwischen Unwissenheit und Desinformation begründet. Wie viel Krankheit hat tatsächlich die Menschheit die letzten 2 Jahre ereilt, im Verhältnis zum Spuk der in den Köpfen Einzelner spukt. Sehr viel anders ist es mit dem Kriegsgeheule auch nicht. Aus meiner Sicht scheint sich das seit heute deutlich gelichtet zu haben und im Grunde auf dem Stand beigelegt zu werden. Es ist anzunehmen, dass es im wesentlichen um Dinge geht, die der Öffentlichkeit weiterhin vorenthalten werden. Hört der Spuk im Kopf der verschiedenen Menschen auf, dann hört auch der Spuk im Äußeren auf. Ist die Wahrheit erkannt und angenommen, ist Illusion und Verblendung und auch verschiedene Irrlichternde Spiele und Blendwerk nicht mehr möglich.

Das was zählt, ist letztlich das, was in der Aura der Menschlichen Sphäre sich befindet und das was beim einzelnen Menschen in der Aura sich einfindet und dann wie damit umgegangen wird. Daher sollte man verschiedene negative und unnütze Informationen eher meiden. Falsche Informationen können bei nichts helfen, sondern sind Teil einer Weltbildinszenierung. Alle Krankheit und aller Krieg findet zunächst in den Köpfen sämtlicher Menschen statt und dann ist es entsprechend konzentriert in der kollektiven Aura vertreten und übt gewissen Einfluss aus. Wenn viele belogen werden möchten, wird sich auch der passende Lügner oder Märchenerzähler finden. Was von Meinungsmachern erzeugt wird, hat ein weit schlechteres Niveau und Informationsgehalt, als es Märchen haben, die man getrost vorziehen kann.

Alles was der Menschheit dient und hilft, ist im Sinne göttlicher Natur. Man sollte schon Vertrauen in die Menschheit und das Gattungswesen und die Göttliche Natur haben, dass sich vieles auf natürliche Weise regelt. Mit Wissen und Bildung ergibt sich dann der Rest. Sobald man künstlich anfängt in verschiedene Dinge einzugreifen, werden auch gewisse Dominosteine so umgelegt, dass man aus dieser Nummer für gewöhnlich nicht mehr rausfindet. Der natürliche Lauf der Dinge ist der, dass alles Göttlich ist und eben zum Göttlichen sich zurückwendet, was in erster Linie mit dem Sinneswandel und der Gesinnung zu tun hat. Die Krise ist daher mehr einer Psychischen Natur, als einer physischen Natur. Es ist mehr eine Frage des Umgangs mit emotionalen, mentalen Informationen, der Kraft und Energie nach, als dass etwas ganz bestimmtes im Außen passieren muss. Alles im Außen passiert durch Akteure die sich als Darsteller betätigen, die dazu in ihrer eigenen Aura durch verschiedene Kräfte und Energien beeinflusst und bestimmt sind (abhängig auch der Gesinnung und wohingehend sich wer ausrichtet und öffnet). Doch geschieht alles ja auf dem, wie und was Geistig bereits feststeht und dadurch in Kraft erst gehen kann. Kraft und Energie sowie Liebe, sind das Maß aller Dinge. Das hat nichts mit Laiendarstellern zu tun. Sie sind oft nur der Ausdruck gewisser Kräfte und Energien, aber nicht die Ursache. Die Ursache sind alle Menschen als eine Gesamtaura und alle Teilaspekte können oft gar nicht anders als sie können und was in ihrem Handlungsspielraum liegt. Es ist weder schlecht noch gut, sondern einfach wie es ist. Vieles ist auch nur ein Spiel aus verschiedenen Perspektiven und dadurch auch nicht das Ganze. Das Ganze ist Gott selbst und wir als Teil von Ihm, alles andere ein Ausdruck von Energien und Schwingungsangeboten der Schöpfung.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum