Zhuangzi: Die vielen Gelegenheiten (alle)

Devino M., Montag, 07.03.2022, 23:11 (vor 727 Tagen) @ Devino M.

"Die Flamme der Verwirrung und des Zweifel ist es, die der Weise meidet."

- Zhuangzi -
***
Die Verwirrung ist dann immer groß, wenn Menschen sich gegen Menschen wenden, und oft nicht einmal wissen worum es geht. Im Kampf Mensch gegen Mensch, verliert immer die Menschheit und das Übel gewinnt (meist durch solche die sich instrumentalisieren lassen, mit gewisser geimpfter Gesinnung u.ä). Man hat die grundsätzlichen Dinge des Lebens nicht verstanden. Vom Grundsatz her zunächst. Es geht immer dabei um die Frage, was man dem Menschlichen Kollektiv insgesamt damit antut. Irgendwo erfährt es ein jeder in sich selbst - eine gewisse bleierne Angst oder Panik kann durchaus mit gewissen Einflüssen im Menschlichen Kollektiv zu tun haben. Es ist ja alles ein Energieverbund, eine energetischen Blase/Sphäre.

Daher kann ein jeder am besten in dem ansetzen, wessen man innerlich gewahr wird. Nicht um darin zu schwelgen oder sich damit zu identifizieren um daran anzuhangen, sondern in dem man innerlich alles in Licht und Liebe hüllt. Statt sich beeindrucken zu lassen, auf die Schwingung mehr achten und diese für die Menschheit hoch halten. Dabei sind die aufgenommenen Informationen von größerer Tragweite, weil man damit ja das kollektiv mit in sich versorgt, als die Dinge, die sich im äußeren abspielen. Andererseits, ist sicherlich das Übel an vielen Stellen selbst in Angst und Bange, man sollte sich auch damit nicht unbedingt fehlidentifizieren in einem weitreichenden Sinne.

Sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht recht, dann können ein paar Grundsätzlich womöglich auch dienlich sein:

Dualität bedeutet, sich geistig nicht darüber erheben zu können, alles in schwarz und weiß (in gut und böse) einzuteilen.

Emotionale Polarität geht auf die Spitze getrieben, in die Gegensätze von dem was man liebt und dem was man hasst über, so dass man nicht anders geistig kann, als immer parteiisch zu sein - für das eine Feuer in Flamme zu sein, andere Dinge bis auf den Tod nicht ausstehen zu können u.ä.

In Gegensätzen festzustecken, heißt geistig mental sich über verschiedene Überzeugungen nicht erheben zu können. So das man immer befangen bleibt und sich durch Gegensätze beherrschen lässt, mithin solche, die im Umfeld vorherrschen. Auch dies ist ein Aurafeld, in dem sich die Gedanken mental abbilden im Kollektiv und nichts, was man tatsächlich im Kopf herumschleppt.

Negative Polarisation heißt grundsätzlich, sich höllischen Erfahrungswelten zu öffnen. Positive Polarisation dagegen bedeutet, sich himmlischen Erfahrungswelten zu öffnen. Das eine ist in Angst begründet, das Andere in grundsätzlicher Liebe zu allem Leben, in Herzensfreude und Zentrierung, sowie innere Sammlung.

Vieles ist daher eine Meinungsmache, um gewisse Energien auf der einen oder anderen Polarität aufzuladen. Das ist der eigentliche Kampf, welchen die Menschheit ausficht. Und dennoch kann man nur anmerken, dass sich die Spreu vom Weizen an vielen Stellen trennt. Das was unbewusst einfach irgend welchen Ansagen folgt, oder das, was Selbstreflektiert agiert, und solches, was der Angst folgt oder was in Liebe ist. Es sind viele Geistige Themen die zu Reflektieren und zu Bearbeiten sind und doch auch viele Themen aus der vergangenen Menschheitsgeschichte. Gelegenheiten über Gelegenheiten.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum