Sokrates: Revolution des Bewusstseins (alle)

Devino M., Samstag, 27.11.2021, 12:33 (vor 57 Tagen) @ Devino M.

"Zur Unterscheidung von Gutem und Schlechtem bedarf der Verständige keines anderen Menschen."

- Sokrates -
***
Vieles ergibt sich einfach daraus, dass man sich seiner selbst besinnt und sich nicht auf bloß das stützt, was einem von außen her zugetragen wird. Es kann an vielen Stellen so sein, dass sich Menschen von verschiedenen Zeitlinien auf andere Zeitlinien umstellen. Oder anders gesagt, die Seele packt einen anderen Anteil ihrer Selbst von einer Inkarnationslinie in eine andere. So dass man nicht ausschließen kann, dass Menschen verschiedene Zeitlinien erleben oder erlebt haben und daher in sich mit tragen - bishin, dass Impfstoffe unterschiedliche Auswirkungen haben können und mehr oder weniger schädlich sind, in der einen oder anderen Zeitlinie und auch die Vergangenheit etwas anders sein kann, die einer erlebt und wonach sich das eigene Innere richtet oder tendiert.

Das aber mal beiseite genommen und mal einen Faktencheck aus dem deduziert, was man selbst so erfahren hat aus seinen Kreisen:
1. Die Grippewellen wurden zu Corona-Wellen umdeklariert und es wurde alles völlig überdramatisiert, so schlimm es im Einzelfall sein mag, an einer Grippe zu sterben, ist das Verhältnis kaum auf die Masse bezogen schlimmer, als es sonst in den Jahren zuvor war (und es ist dort meist schlimmer in verschiedener Hinsicht, wo die Impfqoute am höchsten ist). Es ist nur in seltenen Fällen schlimmer als eine Erkältung und weit davon entfernt eine wirkliche Bedrohung für die Menschheit auch nur im Ansatz darzustellen (oder es befindet sich nicht in den Zeitlinien in denen man selbst unterwegs ist). Die Massen werden also einfach für Verschwörungspraktiken gegen die Menschheit und Menschlichkeit manipuliert und für hinterhältige Zwecke Missbraucht. In Australien werden Gesunde eingeborene Menschen inzwischen aufgeschnappt und zwangsvergiftet mit Spritzen zweifelhaften Inhalts.

2. Es wurden ggf. sogar vorsätzlich Intensivbetten abgebaut statt für neue zu sorgen. Damit lässt sich natürlich die Statistik noch weiter dramatisieren und verkehren. Die Statistik an sich ist an vielen Stellen so hingestellt, wie man sie haben möchte und entspricht nicht den Tatsachen, nur gibt es auch kaum jemanden der alles im Einzelfall prüfen kann. Ansonsten wird gerade der Inzidenzwert heranzitiert, der dem vorgesehenen Lobby-Zweck am besten erfüllt, hauptsächlich zugunsten der Pharmazeutik. Mit Dauerzwangsabo und der Umlegung der Impfgeschädigten auf den Steuerzahler (dank bestimmter Lobby-Politiker alles kein Problem und die EU darf selbst nicht einmal die Verträge einsehen, die einzelne Länder mit Vorgabe im Sinne des Volkes zu handeln, geschlossen haben), können sich die Superreichen noch besser bereichern als über das Bankenwesen mit Krediten und Zinseszinsen und noch verlässlich als die Zockerei an der Börse.

3. An der Verlogenheit der Berichterstattung (fast nur eine Dauerpropaganda gepaart mit unnützen Informationen oder völlig belanglosen Einzelfällen die dann gepuscht werden), erkennt man die vorsätzliche Manipulation der Massen. Es wird z.B. über die Impfschäden nicht berichtet, oder sogar behauptet, es gäbe keine, obwohl dies klar im Bereich der Leibeswohlgefährdung inzwischen nachweislich angesiedelt werden kann. Es wird über die Weltweiten friedlichen Demonstrationen von Millionen Menschen überhaupt kein Wort erwähnt. Oder bestenfalls nur, wenn es irgendwelche negativen Eskalationen im Einzelfall gab, um dies hervorzuheben. Es werden alle gesunden Menschen, die sich keine Giftspritze verabreichen lassen deskreditiert und diskriminiert (alle werden als Rechtsradikale, Impfgegner oder Verschwörungstheoretiker deklariert), von denen, die sich dem Faschismus verschworen haben und im Rahmen von Verschwörungspraktikern und Konsorten ähnlicher Gesinnung.

4. Lobenswert, dass man im deutschsprachigen Raum sich so hingebungsvoll und ausgiebig dem Thema des Faschismus widmet. Da selbsternannte Politiker nicht in der Lage sind sich dem Thema allein zu stellen, wird die breite Masse im Stechschritt dazu eingeladen am Thema mitzuwirken. Um der Lösung einen großen Schritt näher zu kommen, sollte man den Nächsten jeder Hinsicht, als gleichwertig und gleichberechtigt ansehen. Es hat keiner mehr Anrecht darauf, zu Leben, als es dem entspricht, was Gott jemandem an Lebensodem gegeben hat. Erst wenn das Grundrecht an jedem in der Welt zu sein würdig erfüllt ist (dies hat mit Wohnraum, Nahrung, Bildung und Arbeitswesen zu tun), kann irgendwo ins Spezifische abgewichen werden, ohne irgend eine Art Diskriminierung. Impfzwänge auch psychischer Natur mit einseitigem Medienspektakel und unter Bedrohung des Leibeswohl einzelner Menschen, sind an fanatischem Faschismus nicht zu überbieten.

5. Die Versuche eine globale Schattenregierung zu etablieren auf der Basis von Fremdherrschaft (mit Menschenverachtenden und Menschenfeindlichen Interessen), wie es in den VSA bereits der Fall ist, stehen deutlich im Widerspruch zum Menschlichen aufstieg und anstieg des Bewusstseins. Welche Mittel dazu auch verwendet werden, ob dies mittels des Gesundheitswesens oder der Wirtschaft bemüht wird, man sollte seine Vernunft gebrauchen und sich fragen, in welcher Welt man bereit ist zu leben (ob Dauer-Impf-Abos dazu gehören) und sich darauf ausrichten, wie es sein soll, statt dem, wie etwa nicht sein soll und auf lästerliche Lügen der Tiernatur zu lauschen, die den Klang der Geistigen Glocken nicht hören möchte und auch nichts davon vernehmen kann oder möchte (es darf gern in die eigene Zeitlinie und Natur übergehen, die nicht der eigenen Gesinnung entsprechen muss).

6. Im äußersten Falle baut man eine freie Gesellschaft auf, greift zur Not auf digitale Währung (klar sollte hier sein, dass sich ein Konto mit ein paar Tasten auf 0 setzen ließe und sowas keine Dauerlösung sein kann - außer es ist alles Erforderliche für alle frei Verfügbar und sicher frei jeglichen Regimes und Faschismus u.ä. - so dass man eigentlich keine Währung hat sondern mehr nur eine Buchhaltungsbilanz) mithin zurück und macht eigene Unternehmen, die zu keiner Steuerpflicht an Schattenregierungen sich verpflichtet sehen, noch daran Anteil zu nehmen. So dass man auch nichts an eine Stelle kommuniziert, die irgendwo im Rahmen der Schattenregierung sich betätigt und von dieser quantifizierbar wäre. Es fängt schon damit an, zu prüfen, wie weit man GEZ-Gebühren an verlogene und fremdbestimmte Medieninteressen abführt - nur dies in breiter Masse und nicht nur Einzelne die sich einem Widerstand anschließen (um Interessen von Medienkonzernen zu finanzieren, die Lobbyinteressen vertreten, statt auf der Seite der Menschheit und Menschlichkeit zu stehen). Wie auch immer es sich ausgestaltet, die Verantwortung sollte man erst einmal bei sich selbst annehmen und sich dann nach denjenigen orientieren, die eine ähnliche geistige Ausrichtung wählen und selbstbewusst (erwacht) handeln.

7. Es gilt die Natur der Seele zu leben und auszudehnen ins Menschliche, statt sich von äußeren Einflüssen beeindrucken zu lassen. Man wähle die Freiheit der Seele, statt von außen hin, bis in die Seele hinein, verschiedene Fremdansichten und Interessen anzunehmen, die sich lediglich auf äußeren Machtmissbrauch und reine Äußerlichkeiten beziehen. Man verwechsle nicht die Ebenen, dass das Geistige bleibender Natur ist, alles Äußere nur vorübergehender Natur, außer man macht es zu irgend einer Art von dauerhafter Natur (es gibt keine innere Freiheitsbeschränkung und das sollte man nicht vergessen, bei der ganzen Induktrination von außen und der Medienpropaganda heutiger Tage). Mit vielem lässt sich besser umgehen, wenn man dies als ein Thema ansieht und in der Art eines Themas damit befasst, statt selbst in verschiedene Polarisationen einzusteigen oder sich klassifizieren und affizieren zu lassen. Man braucht nicht übermäßig fassbar sein, wenn einem das Unfassbare offen zu Verfügung steht. So wende man sich statt verschiedener Propaganda und Meinungsmache sich lieber den inneren und geistigen Ebenen mehr zu, und diese werden sich einem mehr zuwenden und annähern dadurch und zu einer Revolution des Bewusstseins führen.

Nur dann ist etwas eine Regierung, wenn es kein willkürlicher Staatsapparat ist, der bloß irgend einer Art von fanatischem Regime entspricht. Es sollte tatsächlich dem Volk dienen, in Form dessen was Menschenwürde anerkennt und was den Volksinteressen des gesamten Volkes entspricht. Fanatischer Faschismus und Diskriminierungen jeglicher Art und manipulierende Polarisation des Volkes, zählen nicht dazu. Volksverhetzung gehört ebenfalls nicht zu den Eigenschaften einer Regierung. Wieso sollte sich etwas gegen die Menschen und das Volk wenden, wofern es den Volksinteressen selbst entspricht und daher die Regierung für das Volk abbildet? Auch die Würde des Einzelnen ist von seiner Verkörperung und der eigenen freien Verfügung über diese nicht zu trennen.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum