Gedanken am Abend (alle)

Felix, Samstag, 10.09.2022, 20:35 (vor 193 Tagen) @ Felix

"Ein Mensch sitzt ruhig da, sein Gesicht drückt nichts Besonderes aus. Aber plötzlich regt sich etwas in seinem Inneren: ein Gedanke, ein Gefühl der Angst, der Liebe, der Wut und schon ändert sich alles, seine Züge, sein Augenausdruck, die Farbe seiner Haut. Wie kann sich der physische Körper so schnell unter dem Einfluss von etwas nicht Greifbarem und Subtilem wie einem Gedanken oder einem Gefühl ändern? Ein Gefühl genügt und man errötet, erblasst oder erstarrt. Es passiert sogar, dass manche daran sterben. Wie kommt es, dass ein Gefühl eine solche Macht über den physischen Körper hat?

Man hat alle diese Phänomene festgestellt, aber warum hat man noch nie die Schlussfolgerung gezogen, dass es das psychische Leben ist, welches das physische Leben lenkt? Der physische Körper hängt immer von einem psychischen, spirituellen Element über ihm ab, das erschafft oder zerstört, ausdehnt oder zusammenzieht, färbt oder modelliert. Natürlich ist es immer möglich, durch physische Mittel auf den Körper einzuwirken; sie können vorübergehend eure Gesundheit oder euer Aussehen verändern. Dennoch hängen Gesundheit und Schönheit viel mehr von euren Gedanken und Gefühlen ab, und von allem, was sonst euer inneres Leben ausmacht." (O.M. Aivanhov)

[image]


gesamter Thread:

 

powered by my little forum