Licht (alle)

Felix, Donnerstag, 02.12.2021, 19:34 (vor 256 Tagen) @ Felix

"Um die Flamme zu nähren, muss die Kerze ihr Material liefern und wird dementsprechend nach und nach kleiner. Die Verbrennung ist also ein Opfer; ohne Opfer gibt es kein Licht. Das Feuer braucht Nahrung, und die Kerze ist eben diese Nahrung. Der Mensch kann mit einer Kerze verglichen werden, denn er hat alles nötige Material, um die Flamme in sich zu nähren. Dieses Material, das sind alle Äußerungen seiner persönlichen egoistischen Natur. Er muss sie opfern, um die Flamme in Gang zu halten.

Was ihn daran hindert, dieses Opfer zu bringen, ist die Furcht davor, sich aufzulösen, zu verschwinden. Natürlich muss etwas verschwinden, aber dieses Etwas muss genau deshalb verschwinden, damit etwas anderes erscheint, genauso wie das Material der Kerze verschwindet, damit das Licht erscheint. Ihr werdet sagen, dass nach einer gewissen Zeit nichts mehr von der Kerze übrig bleibt; das ist richtig, aber der Mensch kann für immer brennen. Wenn er einmal entzündet ist, kann er sich nicht mehr auslöschen, denn sein Brennstoffvorrat ist unerschöpflich." (O.M. Aivanhov)

[image]


gesamter Thread:

 

powered by my little forum