Das Stiefmütterchen (alle)

Felix, Dienstag, 16.01.2024, 09:20 (vor 48 Tagen) @ Felix

Das Stiefmütterchen im Garten des Königs (Osho)

"Ich habe gehört, ein König ging in seinen Garten und fand dort welke und sterbende Bäume, Sträucher und Blumen. Die Eiche sagte, sie sterbe, weil sie nicht so hoch werden könne wie die Tanne. Als der König sich der Tanne zuwandte, ließ diese die Zweige hängen, weil sie keine Trauben tragen konnte wie der Weinstock. Und der Weinstock lag im Sterben, weil er nicht blühen konnte wie die Rose. Endlich entdeckte der König das wilde Stiefmütterchen, das blühend und frisch war wie eh und je.

Auf seiner Frage erhielt er folgende Antwort: „Für mich war klar, dass du ein Stiefmütterchen haben wolltest, als du mich pflanztest. Hättest du eine Eiche, einen Weinstock oder eine Rose gewollt, hättest du sie gepflanzt. Deshalb dachte ich: Da du mich hier eingepflanzt hast, sollte ich mein Bestes geben, um deinem Wunsch zu entsprechen. Und da ich ohnehin nichts anderes sein kann, als ich bin, versuche ich dies nach besten Kräften zu sein."

Du bist hier, weil das Leben dich so braucht, wie du bist. Sonst wäre jemand anderes hier, sonst hätte dir die Schöpfung nicht geholfen hier zu sein, sie hätte dich nicht erschaffen. Du erfüllst eine wesentliche Funktion, etwas sehr Bedeutungsvolles und zwar so, wie du bist. Hätte Gott mehr als einen Buddha gewollt, dann hätte er so viele Buddhas produzieren können, wie er wollte. Er erschuf nur einen Buddha, das war genug.

Seither hat er keinen zweiten Buddha und auch keinen zweiten Christus erschaffen. Stattdessen hat er dich erschaffen. Bedenke, wie sehr dich das Universum damit würdigt. Du bist auserwählt, nicht Buddha, nicht Christus, nicht Krishna. Du wirst im Moment mehr gebraucht, das ist der Grund. Sie haben ihre Arbeit schon getan; sie haben das Leben mit ihrem Duft beschenkt. Nun bist du hier, um deinen Duft beizutragen." (aus dem Buch der Einsichten und Gleichnisse für ein gutes Leben)

[image]


gesamter Thread:

 

powered by my little forum