Erinnerungen ... (alle)

Felix, Mittwoch, 01.09.2021, 10:59 (vor 28 Tagen) @ Felix

damals bei Sabrina Fox gelesen. Sie hatte meditiert und bat um Gedanken, wie sie mit Obdachlosen umgehen könne. Und nach einer Weile formte sich ein Gedanke in ihrem Kopf: " Frage sie, was du für sie tun kannst und am Schluss umarme sie!" Vor Schreck öffnete Sabrina Fox die Augen und dachte bei sich, hätte ich bloß nicht gefragt. Ein halbes Jahr später (sie hatte sich noch nicht getraut, einen Obdachlosen zu umarmen) war sie bei einer Channeling-Sitzung, bei der Zarathustra durch ein Medium Fragen gestellt werden konnten. Und Zarathustra bestätigte das, was sich damals in ihrem Kopf formte. Und er begründete es so:

"Menschen, die sich von der Gesellschaft ausgesondert haben, haben das Vertrauen in die Menschheit verloren. Durch ein persönliches Gespräch und eine Umarmung wird dieses Vertrauen wieder zurückgegeben. Und je öfter das passiert, desto mehr Vetrauen baut sich auf." Es sei vollkommen egal, zu was dieser Einsame das Geld, was man ihm gibt, benutzt. Es wäre das Vertrauen das wichtig ist, ein Vertrauen, das sich langsam aufbaut. Das Gefühl, dass sich da noch jemand kümmert, ist das, was notwendig ist.

Sabrina Fox fragte,
warum ihr denn die Umarmung so schwer fiele.
Zarathustra beruhigte sie. Sie solle einfach das tun,
was sie könne. Auch wenn es nur Geld sei, wäre das
in Ordnung. Selbst wenn es nur ein Blick wäre.

Nach über einem Jahr war es endlich soweit. Auf einem Parkplatz und in strömendem Regen rief ein Mann ihr zu, er brauche Geld und Hilfe. Und Sabrina Fox ging auf ihn zu und sagte: "Als erstes brauchen Sie mal eine Umarmung!" Sie nahm ihn in die Arme und nachdem er sich von seiner ersten Überraschung erholt hatte, fühlte sie, wie sein Kopf erschöpft auf ihre Schulter fiel. Sie hielt ihn eine Zeitlang und dann erzählte er ihr, was los war.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum