J.W.v.Goethe: Wirrwarr mit Humor genommen (rabenschwarz) (alle)

Devino M., Freitag, 02.09.2022, 22:21 (vor 687 Tagen) @ Devino M.

"Sucht nur die Menschen zu verwirren, sie zu befriedigen ist schwer."

- Johann Wolfgang von Goethe -
***
Wollen wir mal möglichst vieles mit mehr Humor mehr nehmen - besser als sich zu ärgern ist es allemal. Auch wenn dieser in Anbetracht der Weltverhältnisse bereitwillig in zynische Gefilde noch entgleiten mag.

Das deutsche Steuergeld muss verteilt werden, denn Geben ist seliger denn Nehmen. Im Ahrtal wie es schon von manchem Klimafaschisten heißt, leben wohl besonders viele Umweltsünder, endlich hat es sie nun heimgesucht. Das Deutsche Steuergeld wird im Ausland dringender gebraucht. Wasser ist doch was Gutes, der organische Mensch besteht ja zu großem Teil aus Wasser, etwas mehr davon kann wohl kaum schaden? Ebenso brauchen die Bedürftigen der Rüstungsindustrie eher Geld, wie auch die Spekulanten an der Börse mit dem Energiehandel. Zum Glück lässt sich die deutsche Politik nicht beirren. Das Geld dem Deutschen zu geben, der es auch eingezahlt hat, welchen Sinn soll das denn auch haben, etwas dem Absender einfach zurück zu geben? Es wurde doch bestimmt gegeben, weil es nicht gebraucht wurde.

Wenn es Dunkel wird, hat man doch seit jeher Kerzen. Dazu werden oft zu Zeiten, wo elektrisches Licht wegblieb, mehr Kinder gezeugt. Da können die Injektionsjunkies sich mal richtig ins Zeug legen. Reibung erzeugt wärme, wer brauch da noch die Heizung? Es wird ja schließlich nicht leichter gegen die potenzierte Unfruchtbarkeit anzukämpfen. Daher müssen wohlbesonnene Förderprogramme her. Wie weitsichtig doch die Politik ist und es wurden bereits Maßnahmen eingeleitet. Für esoterische Lichtnahrung ist immerhin keine Steuer erhoben, wer nicht ungesunde Käfer essen möchte, der kann sich ja ganz dem Lichte hingeben. Aufgrund schlechter Erfahrungen im 2.WK mit dem Gas, ist es wohl ganz vernünftig auf Gaslieferungen ferner zu verzichten. Es ist auch eine gute vorbeugende Maßnahme gegen unzurechnungsfähige Politik. Vielleicht will man im Osten auch nicht mehr dafür mitverantwortlich sein, wenn es entartet zum Einsatz kommt und hat immerhin aus der Geschichte gelernt!?

Die Menschen wissen die neue gebotene Freiheit heutzutage noch gar nicht zu schätzen. So kann man endlich ein Jahr lang, mal Annalena heißen, und im Jahr darauf Anallena. Es müssen auch nur noch 99% der Menschen von ihrer neuen Freiheit die ihnen gnädig angeboten wird bloß überzeugt werden. Wann hat es so viel Freiheit gegeben? Natürlich wissen Eugeniker es am besten zu schätzen, wenn sich Menschen nur mit Gleichgeschlechtlichen umgeben. Entstehen keine übeflüssigen und "Nutzlose Esser" aus solch Verhältnissen immerhin. Damit ist ja in besonderer Weise an die Zukunft gedacht und diese gefördert - wozu braucht es denn schon Menschen auf Erden, gemäß der Logik der Antihumanisten (sind ja selbst wohl keine mehr demnach)? Während Freidenker für Querdenker gehalten werden, braucht man nur der Frage nachgehen, was denn mit queer eigentlich gemeint ist? Es sind doch solche, die nicht den Unterschied zwischen den Geschlechtern kennen oder einen Sinn darin erkennen können. Ist ja auch verwirrend wenn ganz plötzlich und endlich, unzählige neue Geschlechter entdeckt werden. Der Natur muss es auch noch irgendwann beigebracht werden, mit ihrer dualistischen Sichtweise von nur zwei Geschlechtern. Da wird es schwer zwischen den eigentlichen Querdenkern noch unterscheiden zu können - bei allen neuen Experten der Geschlechtlichkeit.

Immerhin brauchen auch Trans-Antihumanisten ein Recht für sich. Falls einer sein Hirn in einen Toaster verpflanzt um endlich ewig in der Materie zu existieren (sofern das Hirn nicht vorher schon Fäulnis angesetzt hat, ist es wohl auch ne Frage der Zeit nur noch). Es reicht nicht nur ein Recht darauf, sich in einen Toaster zu verpflanzen, man muss ja erst noch alles daran heranführen, sein Recht aufrechterhalten zu können weiter Weltmanipulator spielen zu können und zu dürfen. Irgendwer muss es ja auch machen, wenn der Rest der Menschheit entrechtet wurde? Es herrsche also der Toaster über die Menschheit. Die Intelligenz der Toaster-Ideologie (fälschlich als Transhumanismus bezeichnet), fällt ja auch nicht weit vom Toast, es folgt Gleiches der Anziehung zum Gleichen, und seinesgleichen sucht nur die Nähe. Wer verascht werden möchte, wird wunschgemäß verascht.

Wer braucht heute schon noch in Deutschland Dichter und Denker, es gibt doch so viele Richter und Henker. Anerkannte Philosophen sind kaum mehr als Intellektuelle nur, die ebenfalls sich aller Induktrination hingegeben haben. Man kann keinem Deutschen mehr einen Bären aufbinden, wenn da schon 3 Amis auf dem Rücken hocken und in jede Öffnung etwas flüstern. Wie wird der Durchschnittsdeutsche bloß mit den Entzugserscheinungen fertig, wenn die Fremdherrschaft und Besatzung mal nicht mehr ist? Am Deutschen Wesen soll die Welt genesen? Bisher lässt sich das mehr am schlechten Beispiel ausmachen, wie man es nicht macht. Von Politik bis zur Eugenik, die Innovation ist Beispielhaft dahingehend.

Und man vergesse auch nicht über sich selbst mal lachen zu können. Als Beispiel, bei uns hier ist die Gruppenarbeit so gut ausgearbeitet worden, dass inzwischen jeder eine Gruppe für sich selbst bildet. So dass jeder vollends damit beschäftigt ist, sich um sich selbst als Gruppe zu kümmern. Da ja auch Jeder eine Hierarchie für sich bildet, geht manches besser manches weniger gut mit anderen Hierarchien überein. Es meint keine Hackordnung in irgend einer Weise, wie es das Übel zu hegen pflegt, sondern mehr eine eigene geistige Struktur und Arbeitsweise - oder gemäß Djwal Khul aus der Theosophie entlehnt, dass jeder eine Minihierarchie repräsentiert, als Gesamtorganismus aufgefasst.

Es muss noch viel mehr offensichtlichster Irrsinn her, da der Mensch sich noch zu sehr in seiner Unmündigkeit und Umnachtung bequemt. Während andere auf die Straße gehen um sich aus gesundheitsgründen die Füße zu vertreten, gedenkt man diese eher hochzulegen und nur Derer zu gedenken. Da man nebst dem Forum hier in den letzten gut 3 Jahren unzählige Kommentare auf verschiedenen Plattformen eingebracht hat, wo die Möglichkeit gegeben ist; welche nicht selten über den dort hauptveröffentlichen Beitrag an Inhalt und Umfang teils hinausgingen, einschließlich gewisser YouTube-Kanäle - wird man wohl nicht mehr gehen gehen, als die täglichen routinierten Runden in seiner Gegend, um die Gesundheit zu erhalten. So viel mal dazu.. und ein paar arge Themen, welche die Menschheit in der Welt bewegen und erregen, mal angestupst, damit sie weiterrollen können über den Globus. Samt ein paar Gedanken an die Geistig Bedürftigen, vor allem solche, die nach Wahrheit dürsten, nachdem ihnen genug Salz aufgetischt wurde. Wehret den Anfängen, doch wenn die Lawine rollt, geht man lieber aus dem Weg und lässt sie weiterrollen.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum