Meditationsmusik (alle)

Devino M., Donnerstag, 21.10.2021, 21:36 (vor 93 Tagen) @ Devino M.

Es gibt noch einige weitere sehr hörenswerte Meditationsmusik. Zwar ist man schon seit einer Weile darauf aus, diesen Pfad hier zu erweitern, doch irgendwo sind es mehr noch andere auftauchende Themen, die einen davon abhalten. Zumal man ja auch an sich berufstätig ist und sich auch um Haushalt und weiteres zu kümmern hat (wie zum Beispiel die beiden 9 Monate alten Abessinier-Katzen, die seit einem halben Jahr knapp in der eigenen Obhut sind). Es schwebt einem schon länger vor und es gab auch geistige Einsichten dazu, den Pfad um die "Arbeit an den Seelenaspekten" zu erweitern.

Zunächst mal OM-Chanting auf 528 Hz:
OM @528Hz | 1111 Times | Raise your Vibration | Cleanse Bad Energies
https://www.youtube.com/watch?v=yHXlYDsMILY&t=4883s

Für den schnellen Durchgang der Energie-Zentren und des Kanals etwas:
Quick Chakra Tuneup | 3 Minutes Per Chakra | Chakra Healing | Tuned Tibetan Bowls Meditation
https://www.youtube.com/watch?v=Kd8puzunOoM

Und auch für die gezielte Anregung der Energiezentren:
7 Chakras Mantra Chanting Meditation LAM VAM RAM YAM HAM OM AUM
https://www.youtube.com/watch?v=70nYK8ubK18

Es geht weniger darum, wie im Osten gelehrt wird, die Chakren als Chakren wahrzunehmen und sich darauf zu fokussieren, sondern mehr als Energiezentren und Regionen in welche das Bewusstsein gelenkt wird. Auf der einen Seite lässt sich so feststellen, wo man sich gerade verstärkt bewegt, denn das Kopfzentrum kann sowohl der Solarplexus sein, oder sogar nur das Sakralzentrum, als auch tatsächlich das Kopfzentrum, im Sinne des dritten Auges. Dazu kann man auch die Energieeinflüsse prüfen, worauf das Umfeld oder gewisse Themen das Augenmerk fordern. Vielleicht mag auch der 7. Strahl und das Wassermannzeitalter verstärkt dazu beitragen, dass man auf irgend einer Ebene ins Detail fällt.

Man kann schon sagen, dass bei den meisten Menschen, ein Energiezentrum überwiegt, wo die meiste Energie drauf liegt und zirkuliert. Und dass bei der Mehrheit, der Bauch das Sakralchakra bis zum Solarplexus energetisch darstellt und der Kopf der Solarplexus an sich ist. Sind die Energiezentren, vom Seelenaspekt vernehmbar, dann wird man die Energie im Solarplexus auch im Solarplexus und das Sakralzentrum als Sakralzentrum gewahren und feststellen, dass die meisten menschlichen Einflüsse energetisch in diese Regionen abzielen. Dann wird man auch der Regionen darüber bis zu irgend einem Grad gewahr sein und mehr in die Leichtigkeit übergehen, statt sich übermäßig gern in schweren energetischen Themen zu bewegen. Das Herzzentrum ist mehr von inneren Leichtigkeit geprägt, als von einer bestimmten Gefühlsnatur.

Allerdings alle Theorie ist wenig wert, wenn man es nicht in sich selbst erkennt und die bestimmten Zusammenhänge vernimmt. Alle Lehren sollen eigentlich einen an sich selbst im umfassenderen Sinne heranführen, statt dass man sein Selbst den Lehren unterordnen und sich bloß dadurch in Dogmen versteigt. Übung macht den Meister, wie es so schön heißt.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum