Buddha: Liebende Güte (alle)

Devino M., Sonntag, 09.01.2022, 23:17 (vor 13 Tagen) @ Devino M.

"Güte ist durch die Erkenntnis von den Schlacken der Leidenschaft geläuterte Liebe."

- Buddha -
***
Man kann sich vieles auch leichter machen, in dem man alles ein wenig mehr zu lieben sucht. Vielleicht mag man sich sagen, dass man ja andere durchaus in der Lage ist zu lieben. Auch wenn Liebe tatsächlich mehr der Art von Natur ist, dass man sich selber eher außen vor sieht oder jedenfalls keine bestimmte Rolle zuordnet. Dennoch ist die eigene Liebe derart, wie man sie geben kann, das heißt also, man liebt alles ein stückweit so, wie man sich selbst liebt. Man kann sich letztlich nicht weniger lieben und alles andere mehr. Die Liebe allem gegenüber ist die, wie sie allem, auch sich selbst gegenüber ist.

Anderen Verständnis für einen beschränkten Standpunkt einzuräumen, stimmt damit überein, in liebender Güte zu sein. Ein jeder kann nur so viel einbeziehen, wie er zu fassen und einbezogen bekommt. Daran ist grundsätzlich ja nichts verkehrt. Sich selbst entgegen kann und darf es ebenfalls an liebender Güte nicht mangeln. Damit sollte es auch besser gehen, alles anzuziehen was zu einem gehört, um so vollständiger zu sein - um alles auch dadurch vollständiger erfahren zu können. Denn die 5. Dimension / 4. Energie-Dichte ist nichts anderes, als eine Erweiterung von uns selbst.

Die Erweiterung in höhere Energiedichte-Grade ist sowohl eine Ausdehnung, als auch ein einbeziehen. Man kann es wie ein geistiges Einatmen wohl auffassen, ein einatmen und einbeziehen weiterer Energiespektren. Mit einer positiven und freudvollen inneren Einstellung und einer solch gelagerten Gemütsverfassung, ist es sicherlich leichter, dieser eher leicht-schwingenden Energiespektren gewahr zu werden. Je mehr man darin atmet, um so mehr atmet man es geistig auch in die Energiereiche, mit denen man verbunden ist - womit die Anhebung des gesamten geistigen Umfelds voran geht. Gepaart mit liebender Güte zu allen und allem, kommt man dem auch näher, dass alles da ist, weil es stellvertretend für Gott besteht.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum