F.Ammon: Massenlabor-Ratten-Experiment und Zirkushype (alle)

Devino M., Montag, 30.08.2021, 21:09 (vor 29 Tagen) @ Devino M.

"Die Menschen dieser Erde sind Gäste ohne Einladung."

- Fred Ammon -
***
Selbst wenn gewisse Massen vielleicht Randgruppen in der Menschheit bilden mögen, so sollte man vom Standpunkt der Erde aus sich fragen, wen die Erde auf Erden wünschte? Sicherlich ist es nicht der gemeine Mob welcher den Schaden stiftet, sondern eher gewisse Randgruppen wohl eher. So dass man auf Erden hier auch für die Erde sein mag, und nicht notwendiger Weise bloß für die Menschheit - obwohl normalerweise beides sich ja nicht ausnehmen dürfte. Daher kann man auch sagen, die Erde könnte auf gewisse Massen gut verzichten können - ob es mit diesen Massen auch so steht, dass sie die Erde nicht mehr bräuchten?

Wie bereits erwähnt, erhält nicht eine Impfung den Menschen am Leben, sondern das eine Leben, also Gott selbst. Man mochte im wesentlichen das Thema mit dem Corona-Hype überhaupt nicht anfassen. Doch was reitet welchen Menschen, sich als Labor-Ratte einsetzen zu lassen an ungetesteten Medikamenten, mit ungewissen Nach- und Nebenwirkungen? Irgendwelche Tabellen lassen sich leicht aufstellen oder auch mal Äpfel mit Birnen vergleichen. So wie in den Presse-Medien irgendwelche Storys aufbauschen, die so nur Halbwahrheiten widerspiegeln, doch die Polarisierung der Masse an entsprechender Stelle ist wohl einleuchtend oder sogar gewünscht? Wofür macht man sich all die Mühen?

Beispiele:
So lange man nicht einmal bemüht ist, festzustellen, wie viele Corona-Tote es nach der Impfung gab und dies richtiggehend erfasst, kann man noch schön Begründungen für Impfungen ins Feld führen, obwohl dies alles fraglich ist (und es hier immer noch nicht die Pest oder Cholera ist, wie es seinerzeit gewesen sein mochte) - hier geht es um eine schwerwiegende Grippe [gemäß menschlichem Glaubensstand] - welche notwendigkeit soll darin liegen, anderen das Leben einzuschränken oder überhaupt ihre Zeit mit irgendwelchen Tests verbringen und sich irgendwo registrieren zu lassen mit fragwürden Gründen [womöglich samt Gen-Test - wo bleibt da der Datenschutzhype und für wen trägt man da welche Daten alles zusammen?]:
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/news/gesundheit/covid-19/corona-todesfaelle
"Corona-Impfung: Pathologe vermutet Dunkelziffer bei Impftoten
Der Heidelberger Chef-Pathologe Peter Schirmacher fordert mehr Obduktionen von Menschen, die kurz nach der Corona-Impfung verstorben sind. Er geht von einer beträchtlichen Dunkelziffer an Impftoten aus, so berichtet u. a. die Ärztezeitung Anfang August 2021.
"

Es ist eine unverschämtheit, jemanden vom Beruf zu entbinden [lassen wir das mal auf das geistige Wohl so sagen auf die heutige jeweilige Wirtschaft bezogen] - wie es vor allem in den V.S.A wohl erfolgt, aufgrund dessen, weil jemand sich eine Nadel-Prozedur nicht unterziehen möchte? Man kann gerne mal doch den Erweis antreten, dass man nicht den Stempel des Tieres [als eine Auftretensvariante aufgefasst] sich injizieren lässt!? Ein gesunder Mensch mit, mit gesundem Menschenverstand, sollte auf hören Sagen hin, keinen Eingriff in seine Verkörperung vornehmen lassen, ohne einen belegten Grund.

Nehmen wir mal gern die Gegenseitige Polarität hinzu, als scheinbar erwiesene Überprüfung gewisser Fakten [so wie es suggerieren soll und letztlich doch nur Angst-Illusionen erlegen, wie jedes andere unsichere Menschenkind ob der Unsinnigkeiten in der großen Welt-Verblendungs-Orgie]. Als wäre hier erwiesen, dass man nicht ebenso Äpfel mit Birnen vergleicht oder keine Polarität einbrächte - hier die Empfehlung wenn, sich nur die bereits auftauchenden Themen im Kollektiv zum abarbeiten herannehmen [und alles als eine Illusion zu betrachten, so wie es wohl von der Geistigen Hierarchie gesehen wird und daher auch eben nicht im Detail aufgegriffen oder kommentiert - denn man muss zuförderst so etwas ja erst glauben schenken und als wahr annehmen, bevor man für oder gegen argumentiert - wir halten es einfach mehr als Kollektive Randthemen an dieser Stelle]. Der Wahrheitsgehalt ist mehr die Energie und Schwingung auf der etwas aufbaut, als die äußerlich darum geflochtene Verblendung [einzelner, wie auch des Kollektivs an mancher Stelle, von der sich einzelne gerne davon beherrschen und beeinflussen lassen] - ein Faktencheck dieser Art, ist ebenfalls nur die Einbringung einer Polarisierung zunächst gemäß vorgefertigtem Weltbild und Auffassung/Anschauung - zunächst nicht mehr:
https://correctiv.org/faktencheck/hintergrund/2021/08/24/coronavirus-faktenchecks-diese...
"Coronavirus-Faktenchecks: Diese Behauptungen hat CORRECTIV geprüft
Rund um das neuartige Coronavirus und die damit verbundene Pandemie werden seit Wochen zahlreiche Falschinformationen und Halbwahrheiten verbreitet – vor allem in den Sozialen Netzwerken. Hier sind alle Faktenchecks im Überblick.
"

Und hier gezielt mal den Vergleich der Todeszahlen (Abtrittszahlen) über England - wo eine höhere Sterberate den geimpften zugeordnet wird [und wir reden hier nur von den erfassten und keineswegs von den unbekannten oder dunkelziffern u.ä. - nun ja, wer eine Tabelle aufstellt, hat in seinem Sinne immer Recht, ohnehin - doch wie ohne Vergleiche überhaupt etwas nachvollziehen können - also gut, sind ja nur ein paar Themen]:
https://correctiv.org/faktencheck/2021/08/13/delta-variante-in-england-nein-geimpfte-ha...
"Delta-Variante in England: Nein, Geimpfte haben kein „885 Prozent höheres Risiko“, an Covid-19 zu sterben
Auf Facebook kursiert ein Bild, wonach für Geimpfte angeblich ein 885 Prozent höheres Risiko bestehe, an Covid-19 zu sterben, als für Ungeimpfte. Grundlage ist ein Bericht einer Behörde des britischen Gesundheitsministeriums – doch der wurde falsch interpretiert.
"

Was hat diese Überschrift mit dem zu tun und Kategorie, die dann folgt, mit offiziellen Tabellen, wenn man so wollte? Denn manches spricht dennoch genug einfach für sich:
"Die Zahl der Todesfälle lag in England zwischen dem 1. Februar und dem 21. Juni insgesamt bei 117. Betrachtet man die absoluten Zahlen in der Tabelle, sehen die Sterberaten so aus: Rund 0,26 Prozent der Geimpften starben mit einer Corona-Infektion mit der Delta-Variante, bei den vollständig Geimpften waren es 0,18 Prozent – und bei den Ungeimpften 0,08 Prozent.Ein Vergleich dieser Zahlen würde in die Irre führen, denn er bezieht das Alter der betroffenen Personen nicht mit ein."

Als Gegenargument wird nun verwiesen, dass es mehr geimpfte bereits als ungeimpfte "People" gäbe. Kann das denn eine Rolle spielen, wenn die Impfung etwas bringen soll? Dann wird angeführt, dass es mehr ältere Geimpfte gäbe, und die Jüngeren ungeimpft viel breiter vertreten sind auf die Masse bezogen [ist es im Umkehrschluss denn irgend ein Erweis, sich ggf. zyklische Spritzen setzen zu lassen? Weil es um 2/3 weniger wären, die dann daran erkranken? Nun denn, wenn man bereits verseucht wurde, ist es richtig, es hat weniger Auswirkungen, aber scheinbar trifft es jeden Dritten immer noch [hier sind immer noch jegliche langzeitwirkungen unbekannt]. Und an der Stelle sei auch die Polarisation beiläufig ergänzend ausgeräumt, dass jeder geimpfte genauso Überträger sein kann, wie jeder ungeimpfte.

Was man glaubt, das bildet auch irgend einen Teil der Realität und doch zählen oft die in den Massen und auch Mitmenschen erweckte Beweggründe auch mit usw. Man erbringe den Erweis, dass man nicht Genmanipulation langfristig betreiben will damit. Man bringe den Erweis heran, dass man mit künftigen Impfungen nicht sonst was alles in die DNA-Manipulationen gedenkt zu implementieren und dies nicht das reine Werk Satans ist. Dann kann man darüber Reden, was dieser unsinnige Hype und die Diskriminierung- und Palorisierung der Massen und Menschen noch weiter sein soll? Wo soll der Affenzirkus darum noch hinführen? Und ist man sich auch gewahr an der Stelle, wem man an welcher Stelle Dienst leistet? Sicher ob man für die Menschheit, für die Erde, oder für Gott eintritt und womit und auf welcher Propaganda oder Einsicht her begründet? Womit dient man der Menschheit im Aufstiegs- und Erwachens-Prozess des Kollektivs als eine Einheit im Geiste, derer sich alle gewahr werden sollen an der Stelle [Angstschwingungen sind sicherlich nicht positiver Wirkung hierbei]. Nunja, bewusster respektvoller Umgang zueinander und mit der Hygiene ist vielleicht noch ein Zugewinn - ebenso wie dass manche sich selbst besser kennenlernen durften an vieler Stelle etc.

Ein jeder Wähle mit Bedacht, ob die Angst der Liebe vorgezogen werden mag und möchte. Und Prüfe auf welcher Basis was ruht und ob man dort steht, wo man stehen möchte. Sicherlich soll das System der Dinge dieser Welt, wie es bestand vergehen und manches gehört so und so dazu. Doch nicht an allem Unsinn muss man Anteil nehmen. Gemeinhin muss man nur, wenn man aufs Klo muss, und ansonsten ist alles auf Erden eine Vorbereitung des Abtritts, auf die eine oder andere Weise, bis die Dinge in rechter Weise für alle bestehen und ein anderes System der Dinge der Welt, die Ordnung im Sinne des Logos [planetar/Solar/Kosmisch] und der Erde und der einen Menschheit regiert, anstelle dessen, naja, was halt so da ist. Ob nun die einen so besser abtreten wollen oder anders. Was ändert es tatsächlich? Was hat man für die Erde und für Gott und die eine Menschheit hier gemacht? Ist eher eine Frage die sich nach dem Abtritt stellen wird. Und wie gedenkt man danach daran und an allem noch etwas ändern wollen zu können können, nur weil man es dann wollen wollte?


gesamter Thread:

 

powered by my little forum