G.E.Lessing: Der Geber und die Gabe (alle)

Devino M., Mittwoch, 10. Juni 2020, 15:48 (vor 133 Tagen) @ Devino M.

“Der Wille und nicht die Gabe macht den Geber.“

- Gotthold Ephraim Lessing -
***
Was wird denn zunächst gegeben? Die Erscheinungswelt etwa? Die Dinge die man gibt, gehören sie einem denn auch? Oder gibt man nur das, was einem auch nur gegeben wurde? Was ist es, was man denn selbst noch gibt? Ist es nicht weit eher der Geist und Wille, wie diese eingebracht werden? Eine Veränderung in der Erscheinungswelt kann, muss aber noch lange nichts beinhalten.

Um also materiell etwas zu geben, muss es einem erst wirklich gehören. Alle Dinge dieser Welt gehören faktisch dem Planetaren Logos und alle andere Behauptung ist zunächst eine Lüge und darf sich erst erweisen. Sofern einer nicht mit einem Goldklumpen im Hintern geboren und aus diesem alles Vermögen gemacht hat, ist alles nur aus dem Material welches bereits da war, und alle Wertschöpfung ist von jedem einzelnen Wertschöpfer der dazu zutrug entstanden. Es gibt keinen der anders in die Welt kam, als andere i.d.R., und somit ist es zunächst fraglich, warum einem auf Erden mehr zustehen soll, als dass zuerst das Leben jedes einzelnen der Spezies in Würde gesichert ist. Erst dann kann man schauen, wo man mehr draus macht. Andernfalls hat man darin den selbstsüchtigen Nutzer und Widersacher der Zivilisation. Der zum Schaden der Sphäre einer Spezies agiert und aller Vorteil geht direkt zu Lasten einer möglichen Zivilisation.

Es gibt keine Zivilisation, so lange die grundsätzliche Ausrichtung nicht die ist: Sich z.B. morgends nach dem aufstehen in natürlicher Weise zu fragen, was man denn gutes für die Zivilisation tun könnte, anstelle sich zu fragen, wie man den Tag übersteht und überlebt. So viel Intelligenz besitzen auch Tiere und worin liegt da nennenswert ein Unterschied, sich ums eigene überleben bloß zu sorgen? Eine fast intelligente Herdenorganisation macht nunmal keine gemeinsame Zivilisation aus.

Ein anderes Welt- und Wertverständnis sind unabdingbar, bevor sich eine Zivilisation bilden kann. I.d.R. wird eine Art bedingungsloses Grundeinkommen fraglos sein, und wenn sich derlei jeder Mensch auch selbst bereit ist zuzugestehen, wird eine allgemeine Umsetzung in fast natürlicher Weise die Folge davon sein. Der Wille andere um des eigenen Vorteils zu knechten, entstammt im Zweifelsfall überhaupt keiner Menschlichen Emanation.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum