Meister Eckhart: Das Auge (alle)

Devino M., Donnerstag, 04. Juni 2020, 10:04 (vor 107 Tagen) @ Devino M.

"Das Auge mit dem ich Gott sehe ist dasselbe Auge mit dem Gott mich sieht."

- Meister Eckhart -
***
Da das Auge von Gott ist, und so es auf Gott gerichtet ist, sieht Gott selbst sich vermittelst dessen. Das Auge durch welches man das Göttliche in allem Sein erkennt, ist das Auge, mit dem sich Gott selbst anschaut. Auch beim Sehen, kommt es auf die Emanationen an, die man erschaut, weniger auf das äußere Erscheinungsbild was projiziert und daraus konstruiert wird, womit also auch alle Erscheinung sich bloß einreiht, in das, was aus Emanationen heraus entsteht.

Die Hauptschwierigkeit für den Durchschnittsmenschen die Emanationen als Emanationen zu erkennen und wahrzunehmen, liegt darin mitunter begründet, dass alles im Bewusstsein eines solchen Menschen, bereits durch den Kausalkörper nach Emotionalität, Mentalität und das Substrat jeweiliger Emanation bereits auf die einzelnen Körper nach Art des Substrat und Art des Körpers verteilt ist. So dass man daher die Dissonanz herbekommt, zwar zwischen der Substanz unterscheiden zu können (auch wenn diese im gewissen Sinne nach Emanationszugehörigkeit etwas miteinander verschwimmen), aber nicht mehr einsehen zu können, aus welcher Einzelemanation dies sich gespeist hat und zu welcher Emanation es somit im Einzelnen gehört.

Damit geht ein großer Teil der Urteilsfähigkeit verloren, da der Mensch nur Häppchenweise sich die Emotionen durch den Astralkörper fließen lässt und dies verarbeitet, hat er kaum eine Ahnung von der Emanation, aus welcher diese Emotionalladung herkam. Wenn man dann nicht weiß, welche Mentalen Elemente mit dazu gehören und man sich kein Gesamtbild einer Emanation bilden kann, so kann man nur blindlings in den Tag hineinleben und sich auf alle scheinbaren Zufälle einstellen, die der Tag so mit sich bringt. Geht man jedoch etwas gezielter mit den Emanationen um, dann kann man sogar mittels bestimmter Absichten und Willentlicher Arbeit, sich sowohl mit bestimmten Emanationen verbinden, als auch sich von diesen lösen. Und auch mit erkennen, durch welche Emanation welches Ereignis oder welche Energie eingebracht wird und mit welchen Folgen.

Das ist allerdings dann schon der Schritt mehr zur Willentlichen Arbeit mit den Emanationen. Wenn man halbwegs intelligent damit und aus Mentaler Sicht umzugehen lernt, statt sich blindlings nur den Kräften hinzugeben, wäre schon ein großer Teil für die Menschheit gewonnen. Nämlich bewussterer Umgang mit dem, was tatsächlich ist, statt bloß der Erscheinungswelt nach zu hüpfen.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum