Aus gegebenem Anlass (alle)

Devino M., Montag, 15. Juli 2019, 22:31 (vor 146 Tagen) @ Sidartha

Was ist "mehr Schaden"? ... was ist ein "größerer Nutzen"? ... was ist "eine Notwendigkeit"?

Axiom: Der Mensch ist Beziehung.

Beziehung kann der Mensch nicht ablehnen.
Sonst lehnt er sich selbst, sein Menschsein ab.
Der Mensch ist Beziehung, sonst ist er kein Mensch.
Ganz einfach.
Und somit ist er mit sich selbst in Beziehung,
kann sich nur selbst wahrnehmen
und damit den Anderen in sich, sonst nichts.

Daraus ergibt sich das zweite Axiom: Veränderung ist Wahrnehmung.


Ja so was wollte ich auch darauf antworten war aber zu verwickelt.

Kann nochmal den viel Gebrauchten Spruch von Plato vielleicht stat Veränderung ist Wahrnehmung, weil das macht ja irgendwie keinen Sinn oder wahrscheinlich meinte er das auch:
Veränderung wird durch Wahrnehmung inspiriert.

---
hmm.. Wahrnehmung ist das, was durch irgend eine Körperlichkeit zu einem gelangt. Empfindung ist das, was vermittelst der Seele, ohne irgendeine Körperlichkeit empfangen wird.

Das Empfangen bedingt die Veränderung. Ohne Empfangen, kann man alles sehen, alles hören, und doch nichts davon wirklich erkennen. Es ist das empfangen, erst wenn Stoff oder Substanz irgend einer Art dabei ist, kann eine Veränderung erfolgen.

So sehen wir es jedenfalls...


gesamter Thread:

 

powered by my little forum