O.Wilde: Empfangen, statt großer Klappe (alle)

Devino M., Freitag, 12. Juli 2019, 09:55 (vor 154 Tagen) @ Devino M.

"Es kommt darauf an, den Körper mit der Seele und die Seele durch den Körper zu heilen."

- Oscar Wilde -
---
'Alle Zentren und Fähigkeiten im Menschen, sind nicht bloßer Zufall, oder dazu da, um zerstört zu werden, sondern um nach besten Mitteln und Möglichkeiten es zu vollbewusstem Gebrauch zu entwickeln.'

Beim Körper handelt es sich für die Seele in erster Linie um den Äther, dann um alle anderen Körper, die letztlich im Ätherstoff irgendeiner Art und Ebene eingebettet sind. Es hat daher wenig mit der äußeren Erscheinung zu tun, oder nur sehr indirekt.

Mit der eigenen Seele zusammenzuarbeiten bedeutet allem voran, alles zu Empfangen. Alles was mit dem eigenen Tun und Lassen und Sprechen zusammenhängt und als Folge daraus entsteht, eben dieses zu Empfangen. Ansonsten hat es ohnehin nur wenig Wert für die Seele, wenn es nur auf unbewussten Kanälen irgendwie, irgendwo und irgendwann wiederkehrt. Zudem findet dadurch auch eine Verleugnung statt, sofern man versucht dem Empfangen auszuweichen [d.h. den Folgen und Wirkungen der eigens gesetzten Ursachen]. Daraus resultiert dann die eigene Entmündigung. Das worin man sich entmündigt hat, darin ist man nicht mehr Urteilsfähig und gibt sein Recht dahingehend Entscheidungen treffen zu können ab. Man kann ja nur für sich selbst und alles was in dem Moment zu einem Selbst tatsächlich gehört, auch Entscheidungen treffen.

Eine eigene Meinung ist nur dahingehend sinnvoll und wichtig, dass man sich nicht von Meinungen anderer nach belieben beeinflussen lässt. Und lediglich wie ein Hampelmann überall hin- und her hüpft. Wo keine Meinung erforderlich ist, da lässt man diese besser sein. Man kann zwar Vorlaut sein, wenn man jedoch nichts entsprechend Empfängt, dann heißt es: "Große Klappe und nichts dahinter"! Im Empfangen liegt die Kraft.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum