Hippokrates: Wissenschaft die Wissen schafft (alle)

Devino M., Samstag, 11. Mai 2019, 11:47 (vor 210 Tagen) @ Devino M.

"Die Wissenschaft führt zum Wissen, die Einbildung zum Nichtwissen."

- Hippokrates -
---
Wissenschaft die Wissen schafft ist durchaus wichtig. Ebenso ist allerdings auch die Einbildung sehr wichtig. Denn so lange ein Hang zur Selbstzerstörung oder anderen zu schaden da ist, ist Einbildung ein probates Mittel dem entgegen zu wirken.

Sofern jeder Gedanke Realität würde, und das wäre es ja dann in irgend einer Weise, soweit keinerlei Einbildung mehr im Spiel ist, dann wäre es um denjenigen der zerstörerisch denkt, schlecht bestellt. Es wäre ja nicht einmal möglich demjenigen noch zu helfen, wenn er sich mit jedem Gedanken selbst zunichte machte, und schlimmstenfalls ja nicht nur sich selber.

Die Wissenschaft definiert bis zu einem gewissen Grad die Realität der selbstbewussten Spezies, für die Masse. Auch das ist wichtig, so beschränkend es auch an mancher Stelle sein mag, damit nicht bloß alles blindlinks durch die Gegend geistert. Somit ist vieles gut so wie es ist, und manches nicht [dennoch vieles überwiegend auf gesunder Grundlage].


gesamter Thread:

 

powered by my little forum