Alle Staatsmänner wissen heute... - Le Bon (alle)

Devino M., Montag, 25. Februar 2019, 23:13 (vor 202 Tagen) @ Devino M.

Psychologie der Massen - Gustave Le Bon
1.B.3.K.I. Die Ideen der Massen

Ideen brauchen lange Zeit, um sich in der Masse festzusetzen, und sie brauchen nicht weniger Zeit, um wieder daraus zu verschwinden. Auch sind die Massen in Bezug auf Ideen immer mehrere Generationen hinter den Wissenschaftlern und Philosophen zurück. Alle Staatsmänner wissen heute, wie viel Irrtum in den Grundideen steckt, die ich soeben anführte; da aber ihr Einfluss noch sehr stark ist, so sind sie genötigt, nach Grundsätzen zu regieren, an deren Wahrheit sie nicht mehr glauben.
---
Das was heute als postmodern gelten mag, wird irgendwann ebenfalls überholt sein. Und es wird mindestens der selbe Kraftaufwand gebraucht, um es dann zu überwinden oder abzuschütteln, wie dazu gebraucht wurde, es einzuführen und durchzusetzen.

Nur das Lebendige Zeugnis, in welchem etwas eingeprägt wurde und durch welches es fortan als Instinkt wirkt, wird davon künden, dass es doch nicht alles vergebens war.

Wie wahrhaftig kann ein Staatsmann sein, wenn er Grundsätze vertreten soll, die der Vergangenheit angehören und doch die Massen immer noch übermäßig bewegen? Im Grunde ebenso, dass er das was als modern gilt, ebenfalls als in der Zukunft vergangen ansieht. So auch das Vergangene annimmt, dass es den erforderlichen Zweckend gedient hatte. Und selbst so dient, wie es den Verhältnissen, Möglichkeiten und Gegebenheiten entspricht.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum