J.Krishnamurti: Achtsamkeit (alle)

Devino M., Sonntag, 30. Dezember 2018, 23:37 (vor 140 Tagen) @ Devino M.

"Achtsamkeit ist ein aufmerksames Beobachten, ein Gewahrsein, das völlig frei von Motiven oder Wünschen ist, ein Beobachten ohne jegliche Interpretation oder Verzerrung".

- Jiddu Krishnamurti -
---
Es gibt einmal die Achtsamkeit an sich. Dann gibt es das, was jeder auf seine Weise darunter versteht. Hinzu kommt, was für einen als höchstes Ideal gilt. Weiter geht es mit dem, was für einen jeden die reelle Möglichkeit dazu bildet. Zu guter Letzt das, was einer bereit ist daraus zu machen. Und schließlich dann das, was tatsächlich dabei herum und herauskommt.

Und wie man sieht, ist weder das selbe Verständnis der Sache bei allen gegeben, noch für jeden die gleiche Möglichkeit etwas davon auf die Reihe zu bekommen. Zwar mag es sinnvoll sein, den Einzelnen nicht nur nach dem, was da ist, zu beurteilen, sondern auch die potenziellen Möglichkeiten hinzuzuziehen. Andererseits jedoch genauso, die reellen Umstände und Gegebenheiten des Einzelnen einzubeziehen.

Achtsamkeit beginnt dort, wo man von den eigenen Bedingungen abzusehen und die Bedingungen anderer anzuerkennen lernt. Manchen fällt bereits eine realistische Selbsteinschätzung schwer, geschweige denn, tatsächlich Achtsamkeit zu kultivieren, die mehr als nur um die eigenen Vorstellungen, Wünsche und Meinungen kreist und etwas mit andern zu tun hat. Auch das sind die reellen Bedingungen, die ein jeder nach seinem Entwicklungsstand an den Tag legt.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum