Nachtrag (alle)

Felix, Freitag, 21. Dezember 2018, 19:37 (vor 149 Tagen) @ Felix

20. Dez.

Goethe - Die schöne menschliche Form

-
Wer sich zu der Idee von der bedeutenden
und schönen menschlichen Form
emporgehoben hat,
wird alles übrige bedeutend und schön
hervorbringen.

* * *

Der Mensch ist ein vielfältiges Wesen. Er trägt vieles an Gutem, Schönem, Schlechtem, Unschönem in sich. Das, was in ihm ist, darf er abarbeiten, transformieren, erheben, reinigen. Es muss ja noch nicht einmal etwas mit ihm direkt zu tun haben. Wir Menschen sind ja solidarisch und helfen uns alle gegenseitig und so dürfen wir am Transformationswerk der gesamten Menschheit teilhaben.
Die schöne menschliche Form muss man wollen. Man muss diesem Ideal mindestens genügen wollen. Man muss noch mehr um es hervorzubringen.
Jeder Mensch hat automatisch an der menschlichen Evolution teil, etwas anderes ist es, bewusst Gutes tun zu wollen und es auch zu tun. Gutes tun wollen wiederum ist unbedingt ein Erlauben, ansonsten stolpert man auf dem Pfad der Mitte. Das ist auch in Ordnung, aber es ist empfehlenswert es dann auch zu merken, und sich entsprechend zu erneuern (bis man vermutlich wieder hinfällt).
Wer sich der schönen menschlichen Form absolut verschrieben hat, sieht auch gar nicht mehr die Möglichkeit anders zu handeln.

[Die Pyramide]


gesamter Thread:

 

powered by my little forum