B.Brecht: Nachgeforscht (alle)

Devino M., Freitag, 16. November 2018, 08:09 (vor 25 Tagen) @ Devino M.

"Wehe denen, die nicht geforscht haben und doch reden."

- Bertold Brecht -
---
Nachforschung heißt nicht nur sich mit irgend etwas bestimmten zu befassen, es heißt auch, dass man zu diesen Dingen in Füllung geht und einen Bezug herstellt. So das das Angesprochene, auf das zutrifft, was damit im Eigentlichen auch gemeint ist.

Je weniger einer zu sagen hat, desto prätentiöser oft das Geplärr, um doch zumindest den Anschein zu erwecken, etwas Bedeutendes gesagt zu haben. Dabei sagt ein jeder stets immer etwas aus, je weniger zur Sache, um so mehr über sich selbst! Derjenige zeigt immer in irgendeiner Weise seinen Standpunkt auf, selbst wenn das Gesagte scheinbar mit demjenigen überhaupt nichts zu tun haben mag.

Ein jeder tut den Spiegel seiner Seele kund. Vom Abgrund bis zur erhabenen Höhe. Denn nichts was nicht in ihm ist, wird durch denjenigen gesagt werden. Je weniger es also auf etwas anderes zutrifft, um so mehr auf denjenigen selbst alsdann. Und sieht man andere über das reden, wohingehend sie nicht wirklich einen Bezug herzustellen vermögen, um so mehr erzählen und beurteilen sie sich selbst. Oft hört man dann allerlei Dinge, die man gar nicht wissen wollte, weil sie überhaupt nichts mehr mit der Sache zu tun haben.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum