Sich selbst ehrlich machen - KF (alle)

Devino M., Mittwoch, 24. Oktober 2018, 00:07 (vor 24 Tagen) @ Devino M.

Eine Abhandlung über Kosmisches Feuer
Denk-Elementarwesen und feurige Elementarwesen
III. Der Mensch als Schöpfer in mentaler Materie
a) Die Erschaffung von Gedankenformen

http://netnews.helloyou.ch/bkgr/cab1200/file1232.html

Zweitens die Masse menschlicher Gedankenformen, die jetzt rein persönlichen Charakter haben, und die um jedes menschliche Wesen herumschwingen, ähnlich wie die Planeten um die Sonne, wird die Tendenz zeigen, sich einem Gruppenzentrum zu nähern. Während die jetzt vom einzelnen Menschen ausgehende Gedankenenergie nur einen verhältnismäßig schwachen Strom von unbestimmter und zusammengewürfelter mentaler Materie darstellt, die keine besondere Willensrichtung aufweist, keine besonders deutlichen Formen bildet und außerdem diese Formen nur für ganz kurze Zeit belebt, wird diese Gedanken-Energie in Zukunft darauf gerichtet werden, die Wünsche der Gruppe zu verwirklichen, und nicht bloß die individuellen. Daraus erklärt sich zum großen Teil der Widerstand, auf den alle konstruktiven Denker und alle diejenigen stoßen, die sich für die Gruppe einsetzen. Der Energiestrom, den sie aussenden und der lebendige Gedankenformen errichtet, läuft dem der großen Masse zuwider, erweckt Opposition und führt zu zeitweiligem Chaos.
---
Es mag zuweilen anstrengend sein, wenn die Verweigerung vielseits besteht, sich die Mühe zu machen, mit etwas ernstlich auseinander zu setzen. In der Erwartung, dass einfach alles in den Schoß fallen möge. Doch fällt nichts in den Schoß, entweder wird es von anderer Seite einem vermocht oder man selbst hat dies bereits ehedem vorbereitet.

Wenn sich jedoch viele an der Stelle ehrlich genug gemacht haben, dann kann es auch dahin übergehen, dass die Klarheit eintritt, die alle nebulösen Machenschaften zum einen noch deutlicher zutage treten lässt, zum anderen doch das was heute anstrengend sein lässt, leicht fallen lässt. Und was heute leicht fällt, wird dann anstrengend werden und man wird den Sinn und Unsinn vieler Dinge sehr leicht einsehen können.

Vielleicht wird man sich nicht selten fragen, warum man so lange sich selbst alles erschwert hat, statt das naheliegende so umzuwandeln oder aufzubauen, dass es allseits zu etwas nützlichem wird. Denn was in der eigenen Aura aufgebaut wird, kann einem wie auch anderen hilfreich sein, oder alles erschweren. So auch alle Gedanken die man beständig über den ganzen Tag aufbaut und mit sich herumträgt.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum