Gesundheitsaura - KF (alle)

Devino M., Sonntag, 08. April 2018, 02:13 (vor 167 Tagen) @ Devino M.

Eine Abhandlung über Kosmisches Feuer

Denk-Elementarwesen und feurige Elementarwesen
II. Denk-Elementarwesen und Devas
c) Die Devas und die Ebenen

http://netnews.helloyou.ch/bkgr/cab1100/file1185.html

Eine Gruppe, die entweder gemeinschaftlich oder individuell die Gesundheitsaura der drei mittleren Naturreiche (des Pflanzen-, Tier- und Menschenreiches) bildet. Der Mensch kommt jetzt mit dieser Gruppe auf medizinischem Gebiete in Verbindung und beginnt, sie einigermassen zu erkennen. Einer der grössten Irrtümer der menschlichen Familie war und ist die Anwendung von mineralen Arzneimitteln zur Heilung von Menschen. Das hat zu einer Vermischung von Deva-Substanzen geführt, die niemals beabsichtigt war. Die Beziehung des Menschen zu den niederen Naturreichen, besonders zum Tier- und Mineralreich, hat zu eigenartigen Zuständen in der Devawelt geführt und zu Komplikationen in der Deva-Evolution beigetragen. Der Verbrauch von tierischer Nahrung (und in geringerem Mass die Verwendung von Mineralien zu medizinischen Zwecken) hat eine Vermengung von Deva-Substanz und Schwingungen verursacht, die aufeinander nicht abgestimmt sind. Das Pflanzenreich befindet sich in einer völlig verschiedenen Lage, und ein Teil seines Karmas lag von jeher darin, den Menschen mit Nahrung zu versorgen; das hat zu einer notwendigen Umwandlung des Lebens dieses Naturreiches in das höhere Stadium (des Tierreiches) geführt, welches sein Ziel ist. Die Umwandlung des pflanzlichen Lebens findet notwendigerweise auf der physischen Ebene statt. Deshalb ist es als Nahrung verfügbar. Die Umwandlung des Tierlebens ins menschliche Reich erfolgt auf kama-manasischem Niveau. Deshalb ist im esoterischen Sinn das Tier für den Menschen nicht als Nahrung verfügbar. Das ist ein Argument für die vegetarische Lebensweise, das gebührender Beachtung bedarf.
---
Soll sicher keine Aufforderung werden, sich nur noch fanatisch-vegetarisch zu ernähren. Alles sollte eher durch Einsicht auf natürlichem Wege erfolgen. Und man kann sich als Teil der Menschlichen Familie nicht dadurch aus allem herausnehmen, nur weil man äußerlich sich selbst zu verbiegen sucht, aber doch nicht weniger dadurch Anteil auf kollektivem Wege daran hätte, sondern es zusätzlich als Thema bei sich fixiert, verstärkt oder forciert (obwohl man gerade dieses ja dann nicht beabsichtigte).

Denn ohnehin ist es klar, dass nahezu alles im heutigen Gesundheits- und Gesundungswesen meist nur bei der Symptombekämpfung ansetzt und kaum auch nur von den Möglichkeiten darüber hinaus zu gehen vermag. Erst wenn die Ätherischen Bereiche als Tatsache erkannt sind, mit denen bewusst und direkt gearbeitet werden kann, wird vieles vom heutigen Stand dann sehr schnell der Vergangenheit angehören.

Einfacher ist es da sogar, bewusster auf die eigene Aura zu achten. Denn das was an Krankheit entsteht, hat meist die Ursache im eigenen Geist, im Kollektiv, oder im falschen Umgang mit allerlei Elementen. Es wird daher heute einfacher noch sein, ein Gewahrsein für das Ätherische und den Willensaspekt zu entwickeln. Vieles ließe sich dann auf dem Vorwege erkennen, wie es vermittelst des Willensaspekts und über das Ätherische zu einem gelangt. Und hier kann man selbst ansetzen, erkennt man es zeitig und arbeitet daran, kann es eine äußere Materialisierung aufheben.

Das künftige Gesundheitswesen wird mit der Behandlung, auf nah- oder fern besehen, auch dort irgendwann ansetzen. Nur dass man dann ähnlich wie heute schon beim Umgang z.B. mit den Feuerelementen mit Nutzung von Backofen und Herd, noch bestimmte Geräte dazu bekommen wird, die als Mittel dienen, um bestimmte Ätherische Einflüsse stimulieren zu können. Sei es dann mit Vibration oder Schall oder Sonstigem...


gesamter Thread:

 

powered by my little forum