Wohltäter & Anstandseiferer - KiW 12:7:2 (alle)

Devino M., Montag, 31. Juli 2017, 00:18 (vor 385 Tagen)

Ein Kurs in Wundern - T 12:7:2

Jeder in der Welt muss seine Rolle in ihrer Erlösung spielen, um zu begreifen, dass die Welt erlöst ist. Du kannst das Unsichtbare nicht sehen. Doch wenn du seine Wirkungen siehst, erkennst du, dass es da sein muss. Indem du wahrnimmst, was es tut, begreifst du sein Sein. Und aus dem, was es tut, lernst du, was es ist. Du kannst deine Stärken nicht sehen, aber du gewinnst Vertrauen in ihre Existenz, wenn sie dich befähigen, zu handeln. Und die Ergebnisse deiner Handlungen kannst du sehen.
---
Für uns ist zunächst doch das existent, was in unserem Denken einen realen Gegenstand von Betrachtungen abbildet. Andernfalls würden wir uns kaum mit dem lange auseinandersetzen, was offensichtlich nirgends und in keiner Form von bestand ist.

Auch wenn wir uns in etwas täuschen, so lange es nicht erkannt wird, werden wir es als nicht weniger existent ansehen, als jeden anderen Gegenstand, welcher sich als existierend bereits erwiesen hat.

Also ist unser Handeln auch unabhängig der Dinge an sich. Vielmehr richtet es sich nach dem, was wir als Gegenstand von Betrachtungen als vor uns und für uns existent ansehen.

Dabei ist unser Geist natürlich in vielem durhaus mehr noch, als ein Gegenstand von Betrachtungen und Bestrebungen, ja selbst von erwiesenen Gegenständen an sich selbst.

Unser Denken ist ein Vermögen schöpferischer Tätigkeit. Mit diesem kann es ein Gegenstand, wie gegenständlich er auch sei, letztlich doch nicht aufnehmen.

Somit ist vieles, obwohl es anders angesehen werden und benannt werden mag, doch nicht viel mehr, als ein erforschen von Begriffen und ein bilden von Sätzen. Und so lässt es sich auch darauf zurückführen, in seiner Gegenständlichkeit für uns und auf uns. Allerdings, wie es auch mit dem Denken sei, so auch mit Anstandseifer oder Wohltätigkeiten, erst wenn man darin aufgeht und betätigt, erkennt man sich so auch darin. Und so auch unser Erlösungswerk, denn an den Früchten erkennt man den Tätigen und dieser sich selbst ebenso darin...


gesamter Thread:

 

powered by my little forum