Interlinearübersetzung: Römer 8:1-8 (alle)

Devino M., Samstag, 07. März 2020, 15:59 (vor 125 Tagen)

1 Also jetzt keine Verurteilung für die in Christus Jesus.
2 Denn das Gesetz des Geistes des Lebens in Christus Jesus hat befreit dich vom Gesetz der Sünde und des Todes.

***
Vielleicht kann man es auch so nennen, dass eine Zuschaltung gewisser Geistiger Ebenen erfolgt ist, wie sie zuvor noch nicht war.

3 Denn im Blick auf die Ohnmacht des Gesetzes, indem es schwach war durch das Fleisch, Gott, seinen Sohn geschickt habend in Gleichheit Fleisches Sünde und wegen Sünde, hat verurteilt die Sünde im Fleisch,
***
Und dies die Option eröffnet, so leichter über die Hürden und Erdverbundenheiten hinweg zu kommen.

4 damit die Rechtsforderung des Gesetzes erfüllt wird in uns, den nicht nach Fleisch Wandelnden, sondern nach Geist.
***
Mittels des Geistes die Beherrschung der irdischen Dinge zu vollbringen.

5 Denn die nach Fleisch Seienden das des Fleisches denken, aber die nach Geist das des Geistes.
***
Die geistige Polarisation macht es aus. Die im Astralen oder im Mentalen so auch in verschiedenen innerwendigen mehr thematischen Bezügen daraus münden.

6 Denn das Trachten des Fleisches Tod, aber das Trachten des Geistes Leben und Friede;
***
Es ordnet sich alles ohnehin nach der Ebene. Fleisch zu Fleisch, eine Art des Geistes zu einer Art, eine andere zu einer anderen.

7 denn das Trachten des Fleisches Feindschaft gegen Gott; denn dem Gesetz Gottes nicht unterwirft es sich; denn auch nicht kann es;
***
Das ist auch mehr das ringen der Persönlichkeit (und auch dem Persönlichkeitsstrahl des einzelnen nach) und der Seele (und dem Seelenstrahl, der irgendwann dann den Persönlichkeitsstrahl integriert).

8 aber die im Fleisch Seienden Gott gefallen nicht können.
***
Gott nimmt das Fleisch in der bestimmten Weise nicht wahr, oder nur so, wie es in Ihm selbst enthalten ist (da die Schöpfung eines Logos, seine innere Reflexionsfläche ist).

Interlinearübersetzung: Römer 8:9,10

Devino M., Samstag, 07. März 2020, 16:03 (vor 125 Tagen) @ Devino M.

9 Ihr aber nicht seid im Fleisch, sondern im Geist, wenn anders Geist Gottes wohnt in euch. Wenn aber jemand Geist Christi nicht hat, der nicht ist von ihm.
***
Christus als Prinzip ist ohnehin die Verbindung zwischen den Ebenen. Und wenn man Christi Geistes ist, und sich zu den entsprechenden Ebenen so verhält, wie es erforderlich ist, dann wird das bestimmte Gesetz erfüllt und die Verbindung ist da.

10 Wenn aber Christus in euch, zwar der Leib tot wegen Sünde, aber der Geist Leben wegen Gerechtigkeit.
***
Es kommt auf die geistigen Werke somit an. Diese sind ja der Trägerstoff im Geiste, auf den es letztlich ankommt. Die verwirklichte Geistige Substanz deren Handhabung die Seele erlernt hat.

Interlinearübersetzung: Römer 8:11-13

Devino M., Samstag, 07. März 2020, 16:07 (vor 125 Tagen) @ Devino M.

11 Wenn aber der Geist des auferweckt Habenden Jesus von Toten wohnt in euch, der auferweckt Habende Christus von Toten wird lebendig machen auch eure sterblichen Leiber durch seinen in euch wohnenden Geist.
***
Der Theosoph würde sagen, naja, mit der 5ten Einweihung hat man genau das dann verwirklicht als Seele.

12 Also nun, Brüder, Schuldner sind wir, nicht dem Fleisch, so dass nach Fleisch leben;
***
Dem Fleisch oder äußerem Leben, zahlt man das ab, was es fordert, und wendet sich ansonsten mehr dem geistigen zu, sobald man das entsprechend geforderte ausgeglichen hat in seiner Weise.

13 denn wenn nach Fleisch ihr lebt, werdet ihr sterben, wenn aber durch Geist die Werke des Leibes ihr tötet, werdet ihr leben.
***
Das fleischlich-gesinnte muss ins geistig-gesinnte umgewandelt werden. Damit eine geistige Widergeburt und Auferstehung stattfinden kann, muss das irdische dafür geopfert werden in der eigenen Gesinnung.

Interlinearübersetzung: Römer 8:14-16

Devino M., Samstag, 07. März 2020, 16:13 (vor 125 Tagen) @ Devino M.

14 Denn alle, die vom Geist Gottes sich leiten lassen, die Söhne Gottes sind.
***
Von der Seele sich leiten lassen.

15 Denn nicht habt ihr empfangen Geist Knechtschaft wieder zur Furcht, sondern ihr habt empfangen Geist Sohnschaft, in dem wir rufen: Abba, Vater!
***
Alles was empfangen wird, ist im wesentlichen das, was in irgend einer Weise ausgestrahlt wurde. Und je mehr der Christus und die Seele ausgestrahlt wird, desto mehr wird sie auch empfangen und desto mehr Gotteseinsicht [Erfahrung und Erkenntnis] ist einbezogen.

16 Eben der Geist bezeugt unserm Geist, dass wir sind Kinder Gottes.
***
Die eigene Seele willentlich empfangen, und das Kind Gottes ist die Seele selbst.

powered by my little forum