Die Schar der Zeugen - Le Bon (alle)

Devino M., Samstag, 09. März 2019, 00:23 (vor 17 Tagen)

Psychologie der Massen - Gustave Le Bon
2.B.2.K.II. Die Täuschungen

Trotz alle ihrer Fortschritte hat die Philosophie nicht vermocht, den Massen ein Ideal zu bieten, das sie bezaubern könnte. Da ihnen aber Täuschungen unentbehrlich sind, so wenden sie sich unwillkürlich, wie die Motte dem Licht, den Rednern zu, die sie ihnen bieten. Die große Triebkraft der Völkerentwicklung war niemals die Wahrheit, sondern der Irrtum.
---
Die Schar der Zeugen von allerlei Irrtümern ist stets größer, als diejenige derer, die nicht dem jeweiligen Irrtum verfallen sind. An der Wahrheit sammelt sich keine Masse.

Der Irrtum ist immer der bequemste Weg, nicht notwendigerweise jedoch der leichteste. Denn die bereits unternommenen Anstrengungen für den jeweiligen Weg, sind bereits begangen worden.

Die Wahrheit ist grundsätzlich immer einfach, und die Zeugen einer Wahrheit gehen in diese ein, statt sich vor ihr zu versammeln.

Populismus und Aufklärung - Le Bon

Devino M., Samstag, 09. März 2019, 00:39 (vor 17 Tagen) @ Devino M.

Psychologie der Massen - Gustave Le Bon
2.B.2.K.II. Die Täuschungen

Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen, die ihnen missfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag. Wer sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht, stets ihr Opfer.
---
Populismus versteht es, den Irrtum der Masse zu bedienen. Denn es dürfte einleuchten, dass eine Masse mehr Irrtümern folgt, als weniger. Denn eine aufgeklärte Masse verhält sich nicht mehr nach den Gewohnheiten der Masse, sondern nach der Gewohnheit einer Aufklärung. Somit ist es eine Summe der Aufgeklärtheit fortan und keine Summe einer so und so gearteten Masse.

Auch wenn es kein Teil einer Masse gern zugeben wollte, doch ist die Masse darauf aus getäuscht zu werden, statt aufgeklärt. Denn nur in der Bezeugung der bestimmten Irrtümer behält die Masse ihre stärke in gewohnter Weise bei.

Man kann also von der Masse gar nicht erwarten, dass diese in irgend einer Weise gerettet werden möchte. Es kann nur der (sich selbst-bewusste) Einzelne aus der Masse gerettet werden. Die Masse kann lediglich durch die bestimmte Aufklärung erlöst werden.

Populismus und Aufklärung - Le Bon - Johannes 17

Sidartha, Sonntag, 10. März 2019, 13:31 (vor 16 Tagen) @ Devino M.

Johannes 17

6 Ich habe den Menschen, die du mir aus der Welt gegeben hast, deinen Namen offenbart*.+ Sie gehörten dir und du hast sie mir gegeben und sie haben sich an dein Wort gehalten*. 7 Jetzt wissen sie, dass alles, was du mir gegeben hast, von dir kommt, 8 weil ich das an sie weitergegeben habe, was du mir gesagt hast.+ Sie haben deine Worte angenommen und wissen jetzt sicher, dass ich als dein Repräsentant gekommen bin,+ und sie sind zu der Überzeugung gelangt, dass du mich gesandt hast.+ 9 Für sie bitte ich. Ich bitte nicht für die Welt, sondern für die, die du mir gegeben hast, weil sie dir gehören. 10 Alles, was mir gehört, gehört dir, und was dir gehört, gehört mir,+ und ich bin unter ihnen verherrlicht worden.

---

Hier ist die Bestätigung dessen, was im letzten Beitrag steht auch in der Bibel.
Jesus bittet nicht für die Welt, also für die Masse, sondern für diejenigen die sich aus der Welt erlösen ließen, sich aus der Masse erhoben haben.

powered by my little forum