Weltbild und Offenbarung (alle)

Devino M., Montag, 09. November 2020, 18:41 (vor 111 Tagen) @ Devino M.

Zunächst einmal, wenn man die Bibel nimmt, und auch die äußeren Einflüsse negativer Weise beiseite ließe [oder sagen wir einfach, man hat nur eine sehr gekürzte Fassung der Bibel vor sich]; so wird die Jüdische Sicht mit dem alten Testament grundsätzlich einem anderen Weltbild entsprechen, als die spätere die durch Christus Jesus eingebracht wurde. Doch zunächst wird man sich nicht weiter in eine Spekulation auswärtiger Spezies vertiefen, da diese hinreichend ausgeführt wurden und man setzt hier nur zwei Verknüpfungen. Einmal in Richtung der Lichtspezies und was unter dem Pfad zum Galaktischen Kodex bereits abgehandelt wurde:
Das Gesetz der göttlichen Gnade
https://www.melchizedek-forum.de/index.php?id=14781

Die weitere Ausführung gab es Hinsicht der niederen Spezies gab es unter dem Pfad zum Thema außwärtiges Leben/Mensch (esoterisch|exoterisch):
https://www.melchizedek-forum.de/index.php?id=14619

Und man kann sagen so ziemlich alle umfassenderen Weltbilder auf Erden, entstammen meist einer direkten oder indirekten extraterrestrischen Anschauung. Wenn die grundlegenden Konzepte erfasst sind, wie sie von Djwhal Khul vorgestellt wurden, dann hat man eine gute Introspektive darauf. Das könnte man als den Involutionären Anschauungsstrang verstehen. Dann nimmt man die Dimensionale Weltanschauung dazu, kann man sich ansatzweise einen groben Überblick verschaffen und auch was es mit der Offenbarung zu tun hat.

Anathea vom Sirius - Leben im 5. Bewusstsein:
https://www.youtube.com/watch?v=dHnD6bbXO-U

Grundsätzlich sollte man daher nicht irritiert sein von verschiedenen extraterrestrischer Anschauung. Alle glauben und folgen verschiedenen Überzeugungen. Wesentlicher scheint sogar der Punkt zu sein, dass es sowohl die gelben, die roten, die schwarzen und weißen Menschen betrifft, die unter positiven Einfluss (ggf. nachdem die negativen Einflüsse erfolgten) in der DNA angepasst wurden. So dass es 4 Fraktionen von auswärtigem Leben wohl geben könnte, die ein wohlwollendes Bestreben darin hegen, der Menschheit zu helfen. Und nimmt man 4 Hände von, so hat man noch (je Finger) 4 Positive Helfer alle mal die sich je Hand für die Menschheit einsetzen, und vielleicht an jeder Hand einen negativen Widersacher. Grundsätzlich ist der Anteil der Negativität ohnehin nur bei 10% im Verhältnis und es erfüllt alles seinen grundsätzlichen Zweck.

Die göttlichen Gesetze arbeiten und wirken lassen.

Der Theosophie nach (d.h. von Djwhal Khul speziell) wird das Licht bis 2025 seinen Aufstieg erfahren haben und sich dann halten. Der Bibel nach, werden die Friedfertigen die Erde besitzen. Zunächst wäre eine Zusammenführung der Esoterischen und Evolutionären Betrachtung der Ebenen nützlich, um die Reise daran kenntlich zu machen, auf der sich die Menschheit befindet.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum