Christliche Fassung: Offenbarung 7:1-17 (alle)

Devino M., Freitag, 31. Juli 2020, 22:01 (vor 214 Tagen) @ Devino M.

Offenbarung - Kapitel 7

1 Danach sah ich vier Engel stehend an den vier Ecken der Erde, festhaltend die vier Winde der Erde, damit nicht wehe ein Wind auf der Erde noch auf dem Meer noch hin an jeden Baum.
2 Und ich sah einen anderen Engel heraufkommend vom Aufgang Sonne, habend Siegel lebendigen Gottes, und er rief mit lauter Stimme zu den vier Engeln, denen gegeben war, zu beschädigen die Erde und das Meer,

***
Ein Befehl von einem höheren Engel (der möglicherweise auch die irdische und die Engels-Evolution absolviert hat), an die großen Engel der Natur. Viele Engel, auch welche die in der Natur wirken, haben keine Persönlichkeit, bedingt nur eine Individualität. Deswegen dienen sie auf göttlichen Befehl, mit ihren eigenen Leibern, sie haben keinen eigenen Willen darüber hinaus. Es gibt dann wie bei seelisch geleiteten Menschen der geistigen Hierarchie, auch verschiedene Rangordnungen unter den Engeln. Und die welcher unterschiedlicher Arten sind. Im Grunde ist alle Erde, alles Wasser, alles Luft, von Engeln und teils irgend einer Art Leiber der Engel oder ihre Schaffungskraft selbst erzeugt. Sie sind die Erbauer in der Natur. Aber sie sind unschuldig arbeitend auf Göttliches Geheiß hin nur, ohne Eigeninteressen. Der Mensch selbst wird in einer gewissen Weise ätherisch selbst so gewesen sein. Bis er als Adam vom Baum der "Erkenntnis von Gut und Böse" kostete (was allerdings auch eine unermessliche Erweiterung bildet in der Seele, und es ist in keiner Weise etwas Schlechtes - es
kennzeichnet wohl die Erlangung der Individualität - und somit das wirkliche menschliche individuelle Sein - was sich vielleicht und wahrscheinlich vor Millionen Jahren geschah und sich vom Tier-Sein des Menschen, welches doch aber mehr ätherisch war vom Stand der Seele, sich unterscheidet und eine ganz eigene Gattung seit jeher bildet von den anderen Tieren verschieden). Also vor schätzungsweise knapp was über 2 Millionen Jahren geschah diese Individualisierung, wenn man den verschiedensten Überlieferungen und Glaubensrichtungen nachgehen mag. Denn wo ist der gravierende Unterschied, von den Menschen heute, zu denen vor 2000 Jahren? Wie groß wird wohl der Unterschied sein, wenn man noch weitere 2000-4000 Jahre drauf schlägt. Das eine ist, wie weit verschiedene Überlieferungen zurück reichen, etwas anderes, wenn man den Entwicklungsprozess vor allem der inneren Menschlichen Gesinnung beobachtet.

3 sagend: Nicht beschädigt die Erde noch das Meer noch die Bäume, bis wir mit einem Siegel gekennzeichnet haben die Knechte unseres Gottes auf ihren Stirnen!
***
Dies zählt im Grunde bloß die Seelen, die für Gott versiegelt wurden auf die gesamte Menschliche Evolutionsentwicklung bezogen. Hat aber nicht mit einzelnen Menschen zu tun, sondern mit den Seelen. Und die Masse aller Menschen auf Erden subsumiert auf die einzelnen Seelen.

4 Und ich hörte die Zahl der mit dem Siegel Gekennzeichneten: Hundertvierundvierzigtausend, mit dem Siegel Gekennzeichnete aus jedem Stamm Söhne Israels:
***
Dies ist eine Seelenmatrix auf Erden. Hat weniger aber mit einzelnen äußeren Menschen zu tun. So wie die Zeugen Jehovas es unter anderem annehmen.

5 Aus Stamm Juda zwölftausend mit dem Siegel Gekennzeichnete, aus Stamm Ruben zwölftausend, aus Stamm Gad zwölftausend,
6 aus Stamm Ascher zwölftausend, aus Stamm Naftali zwölftausend, aus Stamm Manasse zwölftausend,
7 aus Stamm Simeon zwölftausend, aus Stamm Levi zwölftausend, aus Stamm Issachar zwölftausend,
8 aus Stamm Sebulon zwölftausend, aus Stamm Josef zwölftausend, aus Stamm Benjamin zwölftausend mit dem Siegel Gekennzeichnete.

***
Und dies ist eine geistig hierarchische Ordnung nach einer 12er Einteilung. Die wahrscheinlich irgendwann nach der 7er Einteilung heutiger Art folgen wird. Und was dann die wirklichen neuen Himmel darstellt.

9 Danach sah ich, und siehe, eine zahlreiche Schar, die zählen niemand konnte, aus jeder Völkerschaft und Stämmen und Völkern und Zungen, stehend vor dem Thron und vor dem Lamm, bekleidet mit weißen Gewändern und Palmzweige in ihren Händen;
10 und sie rufen mit lauter Stimme, sagend: Die Rettung unserm Gott, dem Sitzenden auf dem Thron, und dem Lamm.

***
Daraus geht hervor, dass es solche gibt, die also versiegelt sind im Geiste Gottes. Und solche, die es nicht sind, und doch ein ähnliche Schar bilden und ähnlicher Gesinnung an für sich sind.

11 Und alle Engel standen im Kreis um den Thron und die Ältesten und die vier Wesen und fielen vor dem Thron auf ihre Angesichte und beteten an Gott,
***
Wenn sogar die ältesten vier niederfallen, so wird es mindestens eine Vergleichbare Präsenz Gottes wie sie durch den Sonnenlogos als Seele selbst repräsentiert sein. Oder auf die Entität sich beziehen, die das Zentrum der Galaxie bildet, um welche alles kreist. Gott hat seine Repräsentanz in dem Was ist, ja in allem was ist, und nicht in dem, wo nichts ist. So sind verschiedene Seelen die in seiner relativen Stellung zu Gott, auch alle Geistige Hierarchie repräsentieren aufgrund ihrer berechtigten Stellung.

12 sagend: Amen. Das Lob und die Herrlichkeit und die Weisheit und der Dank und die Ehre und die Macht und die Stärke unserm Gott in die Ewigkeiten der Ewigkeiten. Amen.
***
Wenn es um Ewigkeiten der Ewigkeiten geht. Dann besagt dies genug, an sich selbst.

13 Und hob an einer aus den Ältesten, sagend zu mir: Diese Bekleideten mit den Gewändern weißen: Wer sind sie, und woher sind sie gekommen?
***
Einer der Ältesten wird einer der Leitenden der Geistigen Hierarchie aus dem direkten Umfeld des Christus sein. Zur Zeit Jesus, gab es da noch nicht wirklich nennenswerte Vertreter irdischen Evolutionslinie, als Seele vertreten in den himmlischen Reihen, der geistigen Hierarchie, die über die Erde wacht und vom Geistigen die bestimmten größeren Geschicke lenkt. So dass von anderen Sonnen-Systemen und Entwicklungslinien her, verschiedene Vertreter, vor allem auch zu verschiedenen Zyklischen Entwicklungen, auf den Plan gerufen wurden mitzuhelfen. Und darum verändert sich die Geistige Hierarchie auch immer weiter, mit denen, die nachrücken. Teils die irdische Entwicklung selbst besser kennen, und daher wohl auch mehr Verständnis mit vielem haben u.dgl.m. Auch die Jünger Jesus wurden ja dafür ausgebildet.

14 Und ich habe gesagt zu ihm: Mein Herr, du weißt. Und er sagte zu mir: Dies sind die Kommenden aus der Bedrängnis großen, und sie haben gewaschen ihre Gewänder und haben weiß gemacht sie im Blut des Lammes.
***
Die große Bedrängnis? Ist es an sich, als eine Kraftaufwölbung in der verschiedenen Menschlichen Entwicklung [dann dürften sicher auch die Weltkriege dazu zählen - doch waren früher die Menschen nicht weniger grausam]. Oder es wird die Feuerprüfung für die gesamte Menschheit sein. Ähnlich der Feuertaufe der versiegelten Seelen, nur nicht so die individuelle Seele, sondern mehr der Massenseele und deren Prüfung gelten. Im wesentlichen vollzieht sich zunächst alles geistig, und die Bedrängnis ist die erfolgreich absolvierte Entwicklung innerhalb der Menschheitsgeschichte selbst, bis es damit in der Weise vorbei sein wird. Und die Natur selbst einer anderen Ordnung sein wird.

15 Deswegen sind sie vor dem Thron Gottes und dienen ihm tags und nachts in seinem Tempel, und der Sitzende auf dem Thron wird wohnen über ihnen.
16 Nicht werden sie hungern mehr und nicht dürsten mehr, und keinesfalls wird fallen auf sie die Sonne noch jede Hitze,
17 weil das Lamm in Mitte des Thrones weiden wird sie und führen wird sie zu Quellen Wasser Lebens, und abwischen wird Gott jede Träne aus ihren Augen.

***
Das wird die Einleitung und der Übergang in den 6ten Himmel für die gesamte Menschheit, als aktuell den 7ten Himmel repräsentierend sein, es ist eine Spiralweise Erhebung in andere geistige Bereiche hinein. Während auch die Himmel sich weiter erheben oder genau genommen, der 6te und der 7te Himmel in Symbiosen und Verbindung sein werden.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum