Christliche Fassung: Offenbarung (alle)

Devino M., Samstag, 18. Juli 2020, 12:46 (vor 230 Tagen) @ Devino M.

Bei den Christen ist es immer ein Gradwanderung, zwischen dem, was zumindest als Idee vermittelt und vertraut sein sollte, und dem, das Wahre so zu vereinfachen, dass es annehmbar ist und nicht übermäßig Polarisationen erzeugt. An mancher Stelle möchte der heutige Christ (Namens-Christ vielleicht eher in den meisten Fällen?) ein wenig für dumm verkauft sein, um nicht zu erschüttert zu sein, wenn die Dogmen platzen. Und dann findet man es doof, wenn da irgendwie erstmal kein Halt ist, an dem man sich orientieren könnte. Deshalb ist es auch häufig sinnreich, zugleich ein paar Standpunkte zu liefern, an denen eine Orientierung an umfassenderen Zusammenhängen möglich wird.

An mancher Stelle hat man einen Kunstgriff zu anderen Bibelstellen genommen und Zusammenhänge Hergestellt, die auch nur mehr eine Teilwahrheit bilden, aber doch eine sinnvolle Idee vermitteln sollen. Und es geht hierbei keineswegs darum, alles wörtlich zu nehmen. Eigentlich hat man diese Fassung schon vor etwa 2 Monaten verfasst und in kleinere Christliche Bibelkreise gestreut. Bisher ohne irgend ein Feedback, offensichtlich ist man da etwas überfordert mit.

Der Hacken ist auch, dass das reinsetzen ins Forum auch aufgrund der energetischen Umstände eher nur Kapitelweise einzeln sein wird. Im Grunde ist ein Forum dieser Struktur wie hier auch gerade deswegen von Vorteil (z.B. wo ein ganzes Buch auf einer Seite runtergeklatscht dasteht - und man offensichtlich nichts von energetischen Zusammenhängen versteht - denn die Information im Buch wird auch Seitenweise wiedergeben, so auch die Energie - die Energie eines gesamten Buches auf einer Seite ist eigentlich oft eine Zumutung - glücklicherweise gibt es ja da die moderne Technik, und man kann sich das Buch von seinem eigenen Handy auch gleich vorlesen lassen in so einem Fall). Man sollte jeden Beitrag einzeln öffnen können in einem Forum, bei dem die energetische Arbeit mit eine Rolle spielt. Deswegen sind die meisten anderen Forenstrukturen eher ungünstig. Oder gerade dann etwas, wenn wirklich energetisch und geistige sehr sauber gearbeitet wird.

Um eine Offenbarung unter Einbezug des kosmisch-galaktischen Zusammenhanges hinzubekommen, muss man natürlich nicht nur in eingebildeter Weise den Menschen allein, sondern auch auswärtige Spezies mit einbeziehen (an gewissen Stellen). Wahrscheinlich ist sogar, dass die 24 Ältesten, gar nicht die irdische Hierarchie repräsentieren, sondern eine Ansammlung von 24 essenziellsten Spezies die sich zu einem Verbund zusammengeschlossen haben. So dass es sich um Repräsentanten von 24 mit sehr alten und sehr weit entwickelten Spezies dieser Galaxis handelt. Und darum geht es im wesentlichen, dass die Offenbarung eine Neuordnung dieser Welt darstellt und alles letztlich auf eine gerechtere Basis stellen soll. Die Implantate, vor denen wenn gewarnt werden sollte, sind solche, die nicht von dieser Welt sind, allerdings auch für höhere Spezies, die nicht bloß etwas Technologie des Lichts, sondern auch die Liebe dazu entwickelt haben, und das Göttliche Potenzial in allem mit anstreben, die verpflanzen sicherlich keine Implantate, sondern helfen dabei, dies aus der eigenen Göttlichkeit her zu gestallten. Somit sind auch die 144.000 in so einem Zusammenhang wohl eher in rechtem Licht betrachtet. Allerdings wie oben, so unten, wie im großen, so im kleinen, ist es sicherlich alles auch von Bedeutung für die Geistige Hierarchie der Erde, und steht in direkter Verbindung zu dieser.

Vieles unterscheidet sich gar nicht einmal als an der Sache an sich, sondern vielmehr durch den Blickwinkel aus dem, und in welcher Weise, es betrachtet wird. Die Christliche Fassung ist ca. um 1/3 oder 1/4tel geänderte Fassung (ergänzt / aus anderem Blickwinkel beschrieben / oder auch mal etwas vereinfacht erklärt).

Ob eine andere Fassung mal erforderlich wird, oder man sie nur um weitere Hinweise und vielleicht auch Bezüge zu aktuellen Geschehnissen bloß ergänzt, mag dann die Zeit zeigen. Die Zeit auch deswegen, weil vieles auch viel schlimmer z.B. oder viel leichter ausfallen kann, abhängig auch dessen, welche Richtung die Menschheit in Summe oder im spezifischen einschlägt. Deswegen sind Prophezeiungen etwas schwierigerer Natur, da dies eine Einsicht in ein künftiges Ereignis darstellt, dass vielleicht sogar unabwendbar ist, doch durch die Summe aller Zusammenhänge, kann vieles so oder so ausfallen, oder sogar gänzlich eine andere Richtung einschlagen. Mehr ist es als eine simulierte Wahrscheinlichkeitsberechnung anzusehen, deren Ausmaß sich nach der Summe einer ätherischen Substanzmenge in Zeit-/und Raum darstellt, die Einzelheiten und Feinheiten können sich im Detail aber unterschiedlich entwickeln. Deswegen geht es um die ätherisch substanzielle Aussagekraft und nicht so sehr um Details. Und dann auch die Frage aus welcher Sicht dargelegt, um welcher Sicht die Dinge im spezifischen nahezubringen?! Und die Bedeutung kann auch eine andere sein, für den Stand, den die Seele hat (denn letztlich wird die Erfahrung der Situation ja der Seele und dem Menschen zugeschnitten sein - doch ist nicht jede Sicht für jeden anderen von Bedeutung).


gesamter Thread:

 

powered by my little forum