Zitate Juni 2020 - Pflege der Emanationen (alle)

Devino M., Dienstag, 02. Juni 2020, 09:58 (vor 43 Tagen)

"Das Wahre ist immer schlicht, einfach, haarscharf, es verträgt kein aufgebauschtes Gewand."

- Anselm Feuerbach -
***
In Wahrheit ist die Wahrheit eine Art energetischer Emanation, entweder ist etwas Teil davon, oder nicht. Die Emanation selbst stellt sich in keiner besonderen Weise zur Schau.

Erwacht der Mensch morgens, und angenommen er würde alles an diesem Tag, exakt so machen wie am Vortag, so würde es sich dennoch irgendwo alles anders anfühlen. Woher kommt's? Nun, weil der Mensch sich in anderen Emanationen befindet und in anderen Emanationen webt, als noch am Vortag. Er mag alles gleich machen, aber er ist Geistig nicht mehr am exakt selben Ort wie gestern. Und die Emanation, sofern er in die selbe Emanation noch die Dinge pflegt, wie am Vortag, so werden die Energien der Emanation etwas leichter zu handhaben sein, weil sie bereits in einer Weise geordnet ist.

So ist die Arbeit, das Familienleben, ja im Grunde alles, eine Art von Emanationen die durch die eigene Aura gehen und einen mit beeinflussen, so wie man selbst die Emanationen webt und verändert. Und so kommt unterschiedliches sich-so-und-so-fühlen täglich zustande. Die meisten Schwierigkeiten treten dann auf, wenn der Einzelne sich für wichtiger hält, und annimmt, es sei alles nur für ihn so da wie es ist. Zwar ist auch dies wahr, doch ist auch wahr, dass die Emanation nicht an jeder Stelle danach besser sind als zuvor. Auch sollte man sich immer klar machen, ob man überhaupt den selben Geistigen Bezug (selbe Emanation hat). In den meisten Fällen werkelt also der Mensch gerade so vor sich her, wie es sich um ihn herum für ihn ergibt. Auf die Idee zu kommen, zu prüfen, ob man an den selben Emanationen dran ist, oder ganz wo anders plötzlich rausgekommen ist, und es daher keines Wegs das selbe ist, wie am Vortag, darauf kommen die meisten wohl nicht (meist entweder mangels Verständnis dessen - oder weil man sich selbst als Mittelpunkt von allem sieht, und die Natur der einen umgebenden Dinge daher nicht erkennt).

Somit ist alles eine Frage der Pflege. Und das was gerade in dem Moment einem durch die Aura passiert an Emanationen, diese ist immer nur auf dem Niveau, auf dem sie gepflegt wurde. Geht der Mensch nur im Eigeninteresse mit allem um, dann verschlechtert sich nach ihm die Emanation, die ihn zuvor passierte. Geht einer im Sinne des ganzen damit um, verbessert sich die jeweilige Emanation meistens, weil man es im Sinne der Emanation (und nicht im Sinne des Eigeninteresses) angefasst hat. Ohne ein Opfer, sprich, dass es im Sinne des ganzen gepflegt wird, kann sich nichts für alle verbessern.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum