Thema außwärtiges Leben/Mensch (esoterisch|exoterisch) (alle)

Devino M., Mittwoch, 22. April 2020, 22:17 (vor 79 Tagen)

Geschichte und Aufklärung, soweit wie es aufrichtigen Quellen und Wissen vereint werden kann, wie es sich als aufrichtig/wahrhaft aufzeigt:
Grundsätzlich mal bei der Menschlichen Seele beginnend, vor etwas um die 2 Millionen Jahren, gab es so etwas wie menschenähnliche Affen (noch nicht mit individuellem Bewusstsein ausgestattet), als auch wohl die Intelligenten Abkömmlinge, der Dinosaurier, also Echsenartig (diese wohl biblisch auch als die Schlange und Satan verunglimpft). Die auch schon um die 60 Millionen Jahre Entwicklung hinter sich hatten. Sie waren den Menschen weit überlegen und lebten neben diesen auch später noch lange Zeit.

Es gab wohl exoterisch Besuch von einer anderen Spezies, die sich diese Menschenaffen als Diener zurechtzüchten wollten. Die Echsen wurden als Bedrohung angesehen, waren technologisch jedoch unterlegen, und sind in ihren unterirdischen Welten geflüchtet (die bis heute bestehen). Dann wurde Adam durch genetischen Einfluss geschaffen (was zwar vom geistigen Stand gottähnlich, aber keineswegs direkt durch den Einen Gott (auch wenn ja irgendwo in ihm seiend) worden, in dem die mehr affenähnliche Gattung genetisch verbessert worden ist.

Dies hat dann bedingt, dass die bestimmten Seelen (den karmischen Umständen angemessen) angezogen wurden, in dieser Behausung zu inkarnieren. So hat sich dann nach und nach eine andere Stammrasse gebildet, die nebst der vorherigen bestand. Ansonsten bezieht sich die Beschreibung von Jwhal Khual auf die esoterische Beschreibung der Dinge. Dass eine ätherische Rasse angezogen wurde und darin dann inkarniert ist (vor ca. 2 Mio Jahren).

Die neuen Menschen wurden genetisch auch so manipuliert, dass sie wider die Echsen waren und diese gezwungen waren, sich in die unterirdischen Bereich zurück zu ziehen, ohne dass es wohl ein globales Massaker gegeben hätte. Ansonsten haben diese Art Echsen wohl hauptsächlich in diesem Sonnensystem Kolonien, weitestgehend wohl unteridisch. Ansonsten sind sie in der Lage den Durchschnittsmenschen (dürfte wohl mental um die 4te Unterebene angesiedelt) so mittel Mimikry-Methoden (wie es in der Natur vorkommt) so zu manipulieren, dass bloß ein anderer Mensch erscheint (auch die Methode sämtlicher Besucher die auf Erden sind mit ihren technischen Objekten und direkt in technischer Weise) oder irgend etwas vertrautes, was der Mensch selbst dem naheliegend darauf projiziert, wird ihm nur gespiegelt (auch direkt in Massen - außer wenn man es mittels Technik, auch Handykamera, filmt).

Die Echsen sind eine unterirdische Rasse, wie sie erwähnt werden. Die Geschichte aus der Bibel, es mit Schlange die verführt, darzustellen, war wohl mehr der Einfluss, der den Echsen feindlich gesinnten und überlegenen Alienart zu verdanken. Die auch wohl zuletzt bei den Sumerern (die Sprache ist keine Irdische!) ihr Unwesen zuletzt trieben, und sich zyklisch wohl alle 3000-4000 Jahre (vermutlich aufgrund der astronomischen Entfernung) blicken lassen. Auch sind ihnen wohl direkt/indirekt verschiedene Veränderungen in der Bibel zu verdanken. Auch die DNA-Codes, durch welche die Menschen sich sehr leicht manipulieren lassen und per se unterlegen sind - genetisch wohl auch als Minderwertig angesehen werden [wenn selbst die fast leichenartig aussehenden Außerirdschen es auf über 200 Jahre bringen]. Auch ist der erwähnten Außerirdischen-Art wahrscheinlich (evtl. anderen) der genetisch Einfluss und das hinzukommen der Resus-Negativ Blutgruppe zu verdanken, die laut der heutigen Wissenschaft erstmalig auf ca. vor 25.000 Jahren zurück zu datieren ist (die wohl besonders das Augenmerk äußerer Besucher auf sich zieht).

Grundsätzlich verfolgen fast alle der mindesten 15 direkt und bis um die 20 unregelmäßig präsenten Auswärtigen Besucher (und dies eigentlich schon immer - denn die Erde und Menschheit war noch nie ohne irgendwelcher Besucher - die allerdings nur mehr oder weniger präsent waren oder Einfluss nahmen) weitestgehend ihre eigenen Interessen verfolgen. Nur ein Teil davon (und selbst nicht immer innerhalb einer Spezies alle) richtet sich vorsätzlich und ganz bewusst gegen die Menschheit (und diese werden von der Schattenregierung der Amis wohl unterstützt, die mithin damit verworren sind - weil sie um jeden Preis neue Technologien haben wollen).

Es gab wohl vor über 60 Millionen Jahren andere mehr Echsenartige und mehr Humanoide Arten (die beide von anderwärts eigentlich kamen) bereits Kriege auf Erden, was auch durch Atomwaffen und nicht durch einen Asteroiden die Ausrottung der Dinosaurier bedeutet haben dürfte. Allerdings haben sich diese zurück gezogen, noch bevor es die äußeren Menschen gab oder überhaupt der planetare Logos (ja eigentlich wohl erst vor knapp 18 Millionen Jahre, die Regie übernahm und hier eintraf/inkarnierte).


gesamter Thread:

 

powered by my little forum