A.Schweitzer: Auftritt tiefer Wahrheit... (alle)

Devino M., Donnerstag, 13. Februar 2020, 16:11 (vor 219 Tagen) @ Devino M.

„Tiefe Wahrheit tritt nicht anspruchsvoll auf.“

- Albert Schweitzer -
***
Hat Wahrheit denn überhaupt einen Auftritt? Sie ist bestehend, und wird mehr oder weniger vertreten, ist im Bestehen also auftretend, jedoch ja nicht in schaustellender Weise. Ansonsten hat man eine Darstellung einer Wahrheit, jedoch tritt Wahrheit also im Verhältnis auf, nicht in der Darstellung.

Anspruchsvoll ist Wahrheit der Substanz nach. Wer eine Art Substanz, ähnlich einer Feuersglut in die man nicht mit seinen Händen greift ohne Hilfsmittel, nicht zu händeln vermag, für den ist der Anspruch nicht zu bewältigen in dem Moment. Jedoch versucht sich Wahrheit zu vermitteln (grundsätzlich) und nicht zu verschleiern.

Die Wahrheit ist einfach und hat keinen Anspruch im Auftreten oder Vertreten. Und doch hat es nichts mit der Fassbarkeit für den Einzelnen zu tun. Denn Wahrheit lässt sich mit ähnlicher Gesinnung und vermittelst der Substanz einer Ebene ohne Anspruch fassen. Geht dieses ab, dann bliebe für dass Fassen entsprechender Wahrheit, nur ein Abbild in einer anderen Substanz zu konstruieren, doch ist damit der ursprüngliche Wahrheitsanspruch damit unerfüllt. Damit ist das auftreten der Wahrheit einer anderen Art, und hat nur den Restgehalt, wie dieser zu Tage tritt und es verbleibt der Anspruch, der tragbar ist. Es gäbe dann womöglich viel Wahrheit, die nicht vertragen wird. Damit ist der Anspruch der Wahrheit nicht in der Wahrheit, sondern im Träger und Vertreter einer bestimmten Wahrheit gegeben. Und der Empfänger einer Wahrheitsäußerung ist ebenso nur ein mehr oder weniger geeigneter Wahrheitsträger.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum