Forschungen über Licht und Strahlung (alle)

Devino M., Samstag, 08. Februar 2020, 19:21 (vor 148 Tagen) @ Devino M.

Die größte Hilfe wird uns jedoch durch die Wissenschaften zuteil werden. Die Forschungen über Licht und Strahlung (und im weiteren Verfolg über Lichtpartikel) werden die Tatsache der Seele beweisen. Durch diese bevorstehende Entwicklung werden wir imstande sein, mehr zu begreifen und tiefer in Probleme einzudringen, als wir es heute können. Die Naturwissenschaften haben bereits die Tatsachen anerkannt, dass die Fauna und Flora unseres Planeten zyklischen Veränderungen unterliegt. Tiere, die man während vieler Jahrtausende kannte und die in großer Zahl vorhanden waren, sind nun ausgestorben; wir rekonstruieren jetzt aus Knochenresten ihre einstige Form. Und so sind auch Blumen und Bäume, die einstmals die Oberfläche unseres Planeten bedeckten, verschwunden und nur die fossilen Überreste zeigen uns eine Vegetation an, die ganz verschieden ist von der Pflanzenwelt, deren wir uns heute erfreuen. Auch der Mensch hat sich so grundlegend verändert, dass es schwer wird, in den frühen primitiven Rassen der Vorzeit den homo sapiens wiederzuerkennen. Diese Veränderlichkeit und das Verschwinden früherer Typen hat außer vielen anderen Gründen eine prinzipielle Ursache. Die Qualität des Lichts, die das Wachstum, die Vitalität und Fruchtbarkeit in den Naturreichen bestimmt, hat sich im Lauf der Zeiten mehrere Male geändert und dadurch entsprechende Mutationen in der sichtbaren Formenwelt hervorgerufen. Von einem esoterischen Standpunkt aus gesehen, werden alle Lebensformen auf unserem Planeten von drei Arten von Lichtsubstanz beeinflusst und z.Zt. macht sich langsam ein vierter Typ bemerkbar. Diese Lichtarten sind die folgenden:

1. Das Licht der Sonne.

2. Das Licht, das im Planeten selbst steckt; damit ist nicht das reflektierte Licht der Sonne gemeint, sondern die Strahlung, die der Erde eigen ist.

3. Eine Lichtart, die von der Astralebene einsickert (wenn ich einen solchen Ausdruck anwenden darf); dies ist ein «astrales Licht», das stetig und immer stärker zu uns vordringt und sich mit den beiden anderen strahlenden Lichtarten verbindet.

4. Ein Licht, das gerade begonnen hat, sich mit den drei anderen Lichtqualitäten zu verschmelzen; es kommt aus jenem Zustand der Materie, den wir die mentale Ebene nennen, - ein Licht, das aus dem Reich der Seelen zurückgestrahlt wird.
***
Erst ab oberhalb der Mentalebene, kommt man wirklich in den Kontakt zur Seele. So ist auch der geistige Weg in etwa zurückzulegen. Allerdings sowohl bedingt durch die Strahlenstruktur der jemand kosmisch angehört, als auch durch den Entwicklungsverlauf, ist der Weg ja individuell [als dass sich jederzeit zu jedem allgemein passend etwas sagen ließe].

Der schnellste Weg ist der, zu 100% für sich und alles was um einen ist oder in Verbindung zu einem sich vorfindet, die Verantwortung zu übernehmen. Das ist auch der Weg, um am schnellsten aus den verschiedenen Verblendungen und Illusionen auszusteigen.

Den Meister der Weisheit [mit der Auferstehung und der 5ten Einweihung] kennzeichnet vor allem, dass er keine Verantwortung von sich gibt, außer wo es in rechten Händen weiter gepflegt und gehegt wird. Nimmt man nicht die volle Verantwortung an, dann sind Verblendungen der natürliche Schutz aus der Verantwortung heraus. Und erst der geistige Fortschritt, bringt auch den äußeren Fortschritt nach sich, wenn das Eigeninteresse an den Dingen, in höheren Dingen liegt.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum