Technologie des neuen Zeitalters (alle)

Devino M., Samstag, 07. Dezember 2019, 14:44 (vor 319 Tagen) @ Devino M.

Es ist also alles einmal eine Frage, der seelischen Aufhängung, auf welcher Ebene, und so folgen auch die Verkörperungen, die der jeweiligen Seele entsprechen auf den Ebenen unterhalb. Da ist also keine wirkliche Ungerechtigkeit da, die scheinbar da ist, wenn man es zu einseitig betrachtet.

Also auch die Technologie. Diese entspricht bei uns vom Galaxis-Zentrum gesehen, der Ebene y.6.7.5. Erst wenn man sich die 5-Dimension erschließt, wird die Technik nach Physis y.6.7.4 folgen. Diese basiert dann auf den geistigen Gesetzen entsprechender Ebene. Wir nutzen also die Komplexität des Physik (also immer 7.te Ebene auf allen über 300 Ebenen, vom Sonnensystemstandpunkt ausgehend), der Atome vom 5ten Mentalreich. Erst wenn es das von Buddhi ist (Element Luft, statt Feuer), wird die Technik auch die Atome dieser Ebene nutzen. Dann kann also eine andere Technik gebaut werden, die jetzt völlig unzugänglich ist, da man einfach kein Verständnis entwickeln kann, wie diese und wieso diese derartig funktioniert.

Die Elemente der Theosophie entlehnt sind ja:
Äther (eigentlich alles, was irgend eine Substanz bildet)
Luft (Buddhi-Atom)
Feuer (Mental-Atom)
Wasser (Astral-Atom)
Erde (Materie-Atom und hier auch von 1-7 Mikro-Ebenen)

Die Atome 1.Ebene (Logoisch), beherrschen alle anderen Ebenen unter sich (nicht im Sinne, von oben herab, sondern im Sinne von, dass sie die Komplexität der anderen Ebene inhärent enthalten). Die weniger Komplexen Atome der Ebene 2 (monadisch), beinhalten alles unter sich, nicht jedoch die der 1 Ebene usw.

Da heißt, dass was wir von der Sonne dieses Systems sehen, als Mensch. Sind die Atome der Ebene 5 Mental (davon das physische 7. Atom = 6.7.5), dann Astral (davon das physische 7. Atom = 6.7.6) und das Physische selbst (6.7.7), was dann als die am Himmel unter Explosionen jeweiliger Atome stehende Sonne strahlend unseren Augen erscheint.

Also ist für die neue Technologie des neuen Zeitalters, einmal die sichtbarmachung (nach vorheriger geistiger Erkenntnis und geistiger Einsicht) der Buddhi-Atome, der Luft also auf der Physikal fassbaren Ebene 6.7.4. Da dies eine Seelenebene darstellt, erschließt und offenbart sich also auch die Technologie nur, wenn man jeweilige Qualitäten der Liebe-Weisheit (Buddhi) an den Tag legt. Wobei die Nutzung der Funktechnik ja durchaus bereits eine Aufhängung in Buddhi hat).

In ein paar Jahrtausenden [so Gott will], wird man die Technik des 3.ten physikalen Atoms nutzen können (die selbst künftiger Technologie dann um Lichtjahre voraus ist). Weil man dann das Atom 6.7.3 nutzen wird. Also Technik basierend auf der atomaren Entsprechung und auch der tatsächlich physikalen Atome, des Willensaspekts (Atma). Dies wird man sich über die bewusste Anwendung des Willens erst nutzbar machen können, wo nebst logischem Verständnis (weitestgehend intuitiv), auch die Liebe instinktiv einbezogen wird und mit dem Willen bewusst gearbeitet (so wie man sich heute noch im bewussten eigenständigem Denken als Mensch, und des Liebesaspekts als Seele überwiegend arbeitet und übt).

Über alles andere höherer Ebene, braucht man derweil wohl keine Worte verlieren. Sobald man mit seinen Lichtschiffen zur Sonne fliegen lernt, um Sonnenplasma zu tanken, wird sich alles weitere wohl zur gegebenen Zeit offenbaren & erschließen. Vielleicht als Anregung nur sei gesagt - tauschte man Technologie mit einem anderen Sonnensystem, so könnte man also auch zur Technologie von 5.7.4 z.B. gelangen (wenn man das mit Sirius und Sol-System y.6.7.4 vergleicht).

Es dauert alles eben so lange, wie es dauert [bei und für jeden, in jeder Hinsicht]. Die Distanz zur neuen Technologie ist also zunächst innerlich und geistig zu bewältigen. Und hier sind wir daher, mit dieser Philosophischen Spekulation über die kosmische Kausalität.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum