D.Alighieri: Einheit heute (alle)

Devino M., Sonntag, 07. Juli 2019, 11:38 (vor 158 Tagen) @ Devino M.

"Alle Eintracht hängt ab von der Einheit in den Willenskräften."

- Dante Alighieri -
---
'Das Selbst trennt daher nicht, es macht alle Dinge sofort in jeder Hinsicht zu den eigenen. Allerdings muss man sich auch dadurch nicht verarschen lassen.'

Anfangs mag es eine moralische Entscheidung sein, Einheit zu erreichen, im Verlauf ist es dann allerdings eine rein technisch-willentliche. Das Moralische wird ungefragt vorausgesetzt.

Die Schwierigkeiten liegen an und für sich überhaupt nicht darin Einheit zu erreichen, sondern in der Einheit per se. Man kann sehen, wie heute sehr leicht Massen oder bestimmte Massenbewegungen entstehen. Da ist die Einheit bereits da. Auch dabei, wenn sich Gesinnungsgleichheit zusammenfindet, ist Einheit bereits da, und dies hat es so schon immer gegeben. Die Frage ist viel mehr wie man damit umgeht und was man daraus macht.

Denn nicht in allen Fällen, ja in vielen sogar nicht, wird mit der vorhandenen Einheit sinnvoll umgegangen oder diese positiv gestaltet. Nehmen wir also ein Summe Gleichgesinnter, die nur irgendwelchen eigenbezogenen Interessen frönen, so ziehen sie sich damit gegenseitig auf eben dieses Niveau, obwohl Einzelne davon sicherlich viel besser unterwegs sein könnten, lassen sie sich von der entsprechenden Gesinnung einfangen und mittreiben.

Einheit ist daher kein Selbstbedingungsladen, oder wo man anderen im geistigen Knochenbau hängt, und sie davon abbringt, dass sie selbst etwas sinnvolles machen können. Auch kann man recht sinnfrei viele beschäftigen, in dem man ständig etwas einbringt, das ansonsten aber keinem etwas nützt, noch etwas darin zu suchen hat, wo es eingebracht wird.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum