L.N.Tolstoi: Klarheit (alle)

Devino M., Mittwoch, 15. Mai 2019, 10:01 (vor 207 Tagen) @ Devino M.

"Klarheit ist keine Frage der Form, sondern der Liebe."

- Leo N. Tolstoi -
---
Es ist leicht einfach etwas zu behaupten, vor allem wenn es auch noch schön klingen mag, und sich kein Widerspruch erhebt. Doch stimmt es dann auch so?

Liebe ist das, was die Annahme von etwas erleichtert, womöglich überhaupt erst ermöglicht. Hat allerdings weniger mit Klarheit zu tun. Sicher ist, wenn etwas gänzlich lieblos vorgetragen ist, ist es etwas anderes, als wenn etwas in Liebe vorgebracht ist. Letzteres ist dann wesentlich annehmbarer, beim Ersteren wird man eher geneigt sein wegzuhören. Und verwirklichte Liebe ist auch durchaus ein kühles klares [und klärendes] Licht.

Dennoch kann man nichts damit vermitteln, wenn keine klare Gedankenform oder Idee oder sonst irgend etwas anderes da ist. Es könnte sodann auch schnell und oft bloß in irgendwelchen Sentimentalitäten ausufern. Der Wille ist letztendlich für den Austausch und Transport mit verantwortlich. Denn ohne klaren Willen, bleibt alles dort wo es ist, und es bewegt sich gar nichts nur ganz von selbst.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum