Rumi: Schüssel auf dem Wasser (alle)

Devino M., Mittwoch, 20. Februar 2019, 00:16 (vor 187 Tagen) @ Devino M.

"Wir sind wie eine Schüssel auf dem Wasser. Die Bewegung der Schüssel auf dem Wasser wird nicht von der Schüssel, sondern vom Wasser bewirkt."

- Rumi -
---
Der Durchschnittsmensch hat kaum eine Chance, sich gegen die Massen durchzusetzen. Es beginnt schon am Morgen, er findet sich irgendwo nach dem Erwachen vor, sieht es als seine eigene Verfassung und Gemütsstimmung an, wohin es ihn treibt, doch sind es bereits bestimmte Willenskreisläufe, in die er eingebettet oder eingetreten ist. Beim Durchschnittsmenschen sind es die ihm am nahesten stehenden Massen (geistig gesehen), die ihm in diesem gleichen oder in jenem gänzlich ähnlich sind.

Es liegt oft nicht an der Moral, sondern an den Mitteln. Eine Schüssel wird zwar vom Wasser bewegt, jedoch wenn man seine Hände zum paddeln einsetzt, dann kann man damit durchaus in einem bestimmten Rahmen sich im nächsten Umfeld bewegen.

Dabei ist es gar nicht so, dass die Massen so mächtig wären, sondern es ist eher der Wille der zählt. Der Durchschnittsmensch gibt sich bereitwillig der Masse hin, er wird dazu nicht gezwungen. Er kommt sich damit mächtiger und gestärkt vor. Im gewissen Sinne heißt es bloß, die Verantwortung für den eigenen Willen übernehmen. Es mag zunächst mal anstrengend sein und weniger angenehm, doch hat man damit eine größere Handhabe.

Entweder also die Dinge der Masse und sich davon treiben lassen, oder den eigenen Willen anwenden. Jedoch heißt es diesen erst entwickeln und kultiviert, bis ein gewisses Maß eingepflegt ist, und so auch Tragkraft besitzt.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum