T.A.Edison: Rechthaberei (alle)

Devino M., Montag, 18. Februar 2019, 09:58 (vor 96 Tagen) @ Devino M.

"Zweifel klettert auf den Baum der Erkenntnis, Rechthaben hängt sich an ihm auf."

- Thomas A. Edison -
---
Rechthaberei führt gewöhnlicherweise dazu, dass alles so lange auf irgend ein äußeres Ergebnis fixiert wird, bis man alles damit im Zusammenhang stehende auspräpariert. Im allergünstigstem Fall hat man eine Form, und vielleicht kann mit dieser gearbeitet werden. Im ungünstigsten Fall hat man alles irgendwo und irgendwie festgenagelt, bis sich nichts mehr bewegt und man damit nicht mehr arbeiten kann.

Auch bestimmte Strahlen neigen dazu, z.B. der 5.te Strahl der Wissenschaften, der wohl mehr dazu neigt, alles auf ein Ergebnis zu fixieren. Der 6.te Strahl neigt wohl eher dahin, alles irgendwie auszupräparieren. Eigentlich um Qualität und Leben in die Sachen zu bringen, kann das bis zu einem Extrem geführt auch das Gegenteil bewirken.

Die Frage ist nur dann, hat man das alles soweit auspräpariert oder fixiert, was dann? Und selbst wenn man recht hinsichtlich etwas hatte. Was dann? Die Sache hängt fest. Und dann? Wieder zurück und von vorn anfangen? Wenn es keine absolute Wahrheit in der Relativität oder in einer Wandelwelt gibt, dann kann es auch keinen Standpunkt geben, der absolut recht hat. Bzw. als ein Punkt dann ja nur...


gesamter Thread:

 

powered by my little forum