Tagesgedanken zur Nacht (alle)

Felix, Donnerstag, 31. Januar 2019, 22:27 (vor 16 Tagen) @ Felix

"Wer wirklich groß ist, akzeptiert es, sich in den Dienst der anderen zu stellen, um ihnen dabei zu helfen, klarer zu sehen, die besten Lösungen für ihre Probleme zu finden, sogar wenn ihm diese Probleme unbedeutend zu sein scheinen. So zögert ein Weiser, ein geistiger Meister nicht, sich auf die Ebene der Kleinen, Schwachen und Unwissenden herunterzubegeben. Er weiß, dass er dadurch nicht von seinem inneren Gipfel, den er zu erreichen wusste, heruntergebracht wird. Niemals wird er seine Überlegenheit zum Vorwand nehmen, anderen Befehle zu erteilen. Er weiß, dass er sich umso demütiger verhalten muss, je höher er innerlich gelangt ist.

Übertrifft er die anderen durch seine moralischen und spirituellen Qualitäten? Das ist gut so, aber es genügt nicht, denn anschließend stellt sich die Frage nach seiner Haltung, seinem Verhalten. Kein spirituelles Wissen oder Können gibt einem das Recht, die anderen zu beherrschen und ihnen Befehle zu erteilen. Jeder soll so hoch steigen, wie er kann, aber nur in seinem inneren Leben. Im Äußeren darf er sich nicht auf ein Podest stellen. Es macht keinerlei Sinn, sich zu erheben, wenn man danach seine Mitmenschen unterdrückt. Der Eingeweihte, der Weise, wird seine Größe durch die Liebe, die Güte und die Sanftheit offenbaren." (O.M. Aivanhov)


[image]


gesamter Thread:

 

powered by my little forum