Karma der Vergeltung 2 (alle)

Sidartha, Freitag, 25. Januar 2019, 16:14 (vor 265 Tagen) @ Sidartha

Aus dem Urantia Buch
93:0.1 (1014.1) DIE Melchisedeks sind überall als Nothelfersöhne bekannt, da sie sich auf den Welten eines Lokaluniversums einem erstaunlich breiten Fächer von Aktivitäten widmen. Wenn irgendein außergewöhnliches Problem entsteht, oder wenn etwas Unübliches versucht werden muss, ist es sehr oft ein Melchisedek, der die Aufgabe übernimmt. Die Fähigkeit der Melchisedek-Söhne, in Notsituationen und auf sehr verschiedenen Universumsebenen zu wirken – sogar auf der physischen Ebene der Persönlichkeitsmanifestation – ist eine Besonderheit ihrer Ordnung. Nur die Lebensbringer teilen mit ihnen bis zu einem gewissen Grade diese große Verwandlungsfähigkeit der Persönlichkeitsfunktion.

Zippora hält in dem Moment die Geometrie von Melchiz(s)edek ein, sie handelt Geistesgegenwärtig, den Tot von ihrem Ehemann Moses abzuwenden, indem sie Gott durch die Erfüllung einer seiner Gebote befriedet.

Bezeichnend ist das Zippora nicht instruiert wird so zu handeln sondern in dem moment Geistesgegenwärtig das Gebotene tut. Das ist göttlich, nicht intellektuell. Wir nennen das Dynamische Willensenergie.

Der Unterschied zwischen Melchisedek mit (s) und Melchizedek mit (z) besteht in dem Zeitalter Unterschied, in der Geistesgegenwart der Zippora und eines Melchizedek dieser Tage besteht kein Unterschied, jedoch würde ein Melchizedek mit (z) höchst wahrscheinlich nicht zu einer Beschneidung Zuflucht nehmen sondern zu einer Philosophischen Geistesleistung.

Jedoch grundsätzlich kann man das nicht sagen, denn was alt ist wird neu, und das neue ist uralt wie Gott.
Man kann nur Grundsätzlich sagen, Gott ist neu, und sein Vorgehen ist das neue. Eine Philosophische Geistesleistung ist immer neu, aber so wie Zippora gehandelt hat, war das für die damalige Zeit auch neu und in der Situation originel, was man wiederum alles in allem eine Philosophische Geistesleistung nennen dürfte. Von daher können wir nicht sagen, dass die alten Propheten den neuen in irgend etwas nachstehen, Propheten sind immer bereits in der neuen Zeit in einer alten Welt, wir können nur sagen, dass die Zeit der äußeren Gesetzeserfüllung vorbei ist, das heißt die Welt hat sich verändert nicht , dass es eine "neue" neue Zeit gibt. Die Zeit für Philosophische Geistesleistungen ist angebrochen weil jetzt die Welt bereit ist diese anzunehmen weil die Neue Zeit sich bisher in äußerer Gesetzeserfüllung ausgedrückt hat jetzt aber sich durch Philosophische Geistesleistungen ausdrückt, Gott ist der selbe am Anfang so auch jetzt und aller Zeit und in Ewigkeit, unwandelbar, aber die neue Zeit die Gott ist drückt sich unterschiedlich aus nach dem Zustand der Welt, was jedoch den Grund in der Wandelbarkeit der Welt hat und nicht der Unwandelbarkeit Gottes Abbruch tut.

Wir können auch sagen das es unwahrscheinlich ist, dass ein Melchizedek mit (z) zu einer Beschneidung Zuflucht nehmen würde, aber ausgeschlossen ist nie irgend etwas. Nur spätestens mit Jesus der gesagt hat, : "Die Beschneidung am Fleisch ist nutzlos, die Beschneidung im Geist jedoch bringt großen Nutzen, wäre es von Nöten, dass der Mensch beschnitten sei, würde ihn Gott beschnitten aus dem Mutterleib herrausziehen."

Oder anders ausgedrückt, inhaltlich wurde alles verwirklicht, die Form aber will noch verwirklicht werden. Wir brauchen keine Großen Wunder und außergewöhnliche Ereignisse, zB. auch äußere Kriege, wir haben genug Material um auf die alten Ereignisse und Wunder zurück zu greifen, was jedoch von Nöten ist, das wir als Alltagsmenschen ganz banale Dinge erledigen wie den Haushalt erledigen und uns um uns selber kümmern, obwohl wir von Gott wissen. Das ist es auch was es heißt 1950 war die Göttliche Ordnung wieder hergestellt, wie es im Koran angekündigt wurde, wer hernach Unordnung stiftet, der gehört wahrlich zu den Ungläubigen, und ihrer bereitet Allah die Hölle.

Ist das jetzt ein 6. Strahl Ausspruch oder ein 7. Strahl Ausspruch? Auch das ist ein Ausspruch der zum 6ten Strahl Zeitalter gehört, das war damals von Nöten der Persönlichkeit diese Dinge zu erklären, heute würden wir gar nicht daran denken, inhaltlich ist alles verwirklicht jetzt ist die Form dran. Doch der erste Mensch war nicht der letzte Affe, für diejenigen die noch da sind, gilt das immer noch.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum