Karma der Vergeltung 1 (alle)

Sidartha, Freitag, 25. Januar 2019, 16:03 (vor 172 Tagen)

Moses Rettung durch Zippora

24 Unterwegs am Rastplatz trat der HERR dem Mose entgegen und wollte ihn töten. 25 Zippora ergriff einen Feuerstein und schnitt ihrem Sohn die Vorhaut ab. Damit berührte sie seine Füße und sagte: Ein Blutbräutigam bist du mir. 26 Da ließ er von ihm ab. Blutbräutigam sagte sie damals wegen der Beschneidung.

2. Moses 4, 24-26

---

Für diejenigen die die Geschichte nicht kennen, kein Problem. Folgendes Szenario. Gott ist gerade Moses im brennenden Dornbusch begegnet, der brennt aber nicht verbrennt. Darauf hin nimmt Moses den Auftrag an, die Israeliten aus dem Sklavenhaus Ägypten zu führen. Kaum macht er sich auf den Weg, ereignet sich die zitierte Stelle. Gott stellt sich Moses in den Weg und will ihn töten. Seine Frau nimmt Geistesgegenwärtig einen Feuerstein und schneidet ihrem Sohn die Vorhaut ab und bestreicht Moses damit an Händen und Füßen. Gott lässt darauf hin von Moses ab.

Die Stelle irritiert in sofern, sie kommentarlos mitten in der erzählten Geschichte steht. Jedoch wer schon mal etwas vom Karma der Vergeltung, Dynamischer Willensenergie und dem Gesetz, dass Gott seinen Willen nicht zurück nehmen kann, gehört hat, der wird sich sowas an dieser Stelle denken.

Die Frage ist, was bringt Gott dazu, seinen gerade auserwählten töten zu wollen?

Diese Geschichte ist eine lebendige Anschauung für Dynamische Willensenergie und eine Gelegenheit über das Karma der Vergeltung zu reden, denn es gibt noch eine Vorgeschichte.

Es heißt:
"Die Geistige Hierarchie steht wie eine Mauer zwischen der Menschheit und einem noch viel schlimmeren Karma, als das die Menschheit jetzt gerade abarbeitet."

Gott selbst steht für das schlimmere Karma an der Stelle, Zippora für die Geistige Hierarchie und Moses für die Menschheit. Der Auftrag Moses ist das gegenwärtige Karma, das die Menschheit momentan abarbeitet. Das Vorgehen Zipporas ist der Alltagsbetrieb der Geistigen Hierarchie, es ist immer knapp und der Ausgang keineswegs gewiss, sie überrascht sich immer selbst, und kann offensichtlich nie nach Schema F vorgehen sondern jeden Moment ist es ein erlauben und mit "ich weiß es nicht" anfangen, noch dazu bleibt keine Zeit nachzudenken, das "ich weiß es nicht" ist eher ein innerer Willensakt als ein Intelektueller Ausspruch.

Dieses noch viel schlimmere Karma existiert, es ist nicht weg. Es heißt das Karma der Vergeltung.
Wir sagen 1950 wurde die Göttliche Ordnung wieder hergestellt und so wie 1950 aber die Alten, nach dem die Ordnung wieder Hergestellt wurde, unten in den Willen gesprungen sind, was dazu geführt hat, dass wir jetzt sagen, die Menschheit hat ihre Mutter getötet, hat Gott "geschworen" diese zu töten. Gott kann seinen Willen nicht zurück nehmen, das heißt wenn diese irgendwie rauskommen, dann tötet sie Gott einfach ohne dass es seinem Freien Willen unterläge. Das nennt man Karma der Vergeltung, Gott kann seinen Willen nicht zurück nehmen und die Dynamische Willensenergie ist solcher Natur an dieser Stelle, dass es sich so verhält, daran arbeitet die Menschheit momentan nicht, die Geistige Hierarchie ist damit beschäftigt dieses Karma abzuwenden.
Herr Melchizedek arbeitet momentan mit Ares zusammen Gott zu befrieden, das Karma der Vergeltung abzuwenden.
(Was nicht heißen soll, das Gott ein Rachsüchtiger seinem Willen gegenüber Impotenter unbeherrschter Tyrann ist, es handelt sich um einen Technischen Sachverhalt, der tief bis auf die Physische Ebene hinabreicht. Nichts und niemand ist zum Spaß erschaffen sondern hat das potenzial in sich positiv sich dafür zu entscheiden Gott zu dienen, wobei sich sowohl Gott als auch sein Diener ausdehnt) Es heißt auch nicht das jemand davon kommen wird, der die Ordnung stört nachdem sie wieder hergestellt ist. Es geht darum das allen Aufschub gewährt wird und nur diejenigen das Karma der Vergeltung trifft die bei ihrem Willen bleiben, die Ordnung zu stören, bei denen kann auch Gott weiterhin nicht seinen Willen zurück nehmen, diese zu vernichten. Er würde aufhören Gott zu sein, und wir würden ihn einen Lügner nennen, wenn wir ihn nicht darin unterstützen.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum