Schwert der Unterscheidung (alle)

Devino M., Donnerstag, 17. Januar 2019, 22:26 (vor 95 Tagen) @ Sidartha

Ja stimmt das Forum es weder ein Ort wo man seinen Schrott abläd, auch keiner wo man die Hosen runter lässt.

---
Danke

Das Internet gibt die Illusion von annonymität. Man denkt es wird nicht gesehen was man macht. Aber man hinterlässt seine Spuren im Licht.

---
Energiesignatur

Die Pferde sollten mit einem also auch nicht durch gehen, und wenn dann wieder gebändigt werden.
Es wird Guten Tag, Aufwiedersehen, bitte und danke gesagt,
auf Toilette geht man bitte alleine und die Religiöse notdurft ist im stillen Kämmerlein zu erledigen, und nicht auf den Straßen wie Jesus sagt.
Also es wird mit Liebe und Anstand angefangen und dabei geblieben. Alles andere ist falsch, fahrlässig, dumm usw.

---
Ja

Wo sich einer selbst ans Kreuz nagelt weiß ich jedoch nicht, Jesus wurde auch zugerufen, steig doch herrunter vom Kreuz wenn du der Sohn Gottes bist.. von daher ist cool bleiben leichter gesagt als getan. Wie heißt es Küss den Sohn bevor sein Zorn entbrennt, schlaue Sprüche helfen dann da nichts mehr.

---
Wenn man bestimmte Dinge anspricht und ein gewisses Kollektiv einbezogen ist, dann hämmert man sich allerlei rein oder legt im Kollektiv die Dinge für sich so fest. Kann im äußersten Falle so weit gehen, dass man sich selbst gänzlich Handlungsunfähig macht.

Nunja die Hosen habe ich nicht runter gelassen, dafür eine Stimmung gemacht. Nunaja, ich wurde registriert, technisch mit zugangsdaten und auch moralisch registriert das hier jemand ist, ein unterschied, dass sind erst einmal sehr gute vorraussetzungen und zeichen.

---
Es hängt davon ab, was man von sich anspricht. Etwas öffentlich breitgetreten oder ein Kollektiv auf ein Zentrum gelenkt, dann ist man schnell nicht mehr Herr der Dinge und diese gehören mit dem Kollektiv sodann (bis zu bestimmten Einsicht und der Möglichkeit dies wieder zu ändern).

Was den Ausspruch tötet die Ungläubigen angeht, den will ich präzisieren. Total mobilisierung, mit Himmlischen und Irdischen Waffen, jedes Schwert, noch nicht mal der letzte Stachel der Moskito darf an diesem Aufruf säumen. Und lieber Devino, es ist nicht Gottes Sache, das Töten, Gottes Sache ist die Liebe.

---
Soll der Mensch über ein Leben entscheiden und die Dauer dessen?

Es ist Aufgabe des Menschen, das Arschloch zur Strecke zu bringen, seinen Kopf auf Silberner Schale, vom äußeren Menschen mit der Hand mit dem Schwert abgetrennt. Was soll das sonst werden?
Also sich von Gott den Arsch abwischen lassen ist nichts dagegen. Wenn erst mal diese Kleinigkeiten, die vom Menchen im Menschreich geregelt werden müssen erledigt sind, dann ist auch Gott da für die Großen Nummern, Feuer und Schwefel vom Himmel, ganze Städte Hochheben, umdrehen, wieder auf den Boden werfen. Hunger, Seuchen, Schwert. Hunger, Seuchen, Schwert. Hunger, Seuchen, Schwert, bis nur noch ein kleiner rest übrig ist, der gewillt ist den Willen Gottes zu tun, sein Wort zu hören und in Frieden zu leben. Also wir haben die Ehrenvolle aufgabe, die Apokalypse des Johannes zu rezipieren. Es ist wird mit Pflicht Erfüllung angefangen. Das sechste Strahcl Zeitalter war auf eine fanatische Weise idealistisch. Wo willst du denn Gläubige aufwecken wenn du nicht bereit bist für den Notwendigen Alltagsbetrieb die Köpfe der ungläubigen rollen zu lassen? Das hört sich mir alles sehr nach Sentimentalität an, Shiva warum erschaffst du die Welten wenn du sie doch wieder zerstörst?

---
Es ist die Frage, wovon man umgeben ist. Es trifft zunächst immer die Nächsten, wenn man um sich schwingt womit auch immer...

Materia(Popmusikgruppe):
Keiner hat mehr bock auf kiffen, saufen, feiern, so ist das hier im block, tag ein tag aus, ich halt mir zwei finger an den Kopf, päng, päng, päng.
Keine Ahnung von was die Singen, ich wohn hier in einem Wohnblock wo oben und unten gekifft, gesoffen und gefeiert wird, und ich gerade so dazwischen zurande, ne eigentlich gar nicht zurande komme mit den energien, es ist schwer wenn nicht unmöglich. Sicherlich können wir mit Abrahem sagen, wenn es auch nur 50 in der ganzen Stadt gibt die gerecht sind, dann wirst du O Herr sie doch nicht zerstören. Und sicherlich wird er sagen, wenn es 50 sind dann werde ich um der 50 willen die Stadt nicht zerstören. Und auch um 45 nicht, auch um 30 nicht, auch um 20 und 10 nicht. Aber da ist nicht einer, kein einziger.
Und Materia können wir sagen, was Maitraia versprochen hat, man braucht sich nicht den Finger an den Kopf zu halten aus Angst vor Langeweile, denn es wird sich niemand langweilen. Ihr seid einem heftigen Materialismus dahingefallen, macht euch das bewusst, daran arbeitet sich Materia schon ab. Solltet ihr auch machen.

Also mit Gott ist nicht leicht Scherzen. Hätte er diese Welt zum Spass erschaffen würde sie anders ausehen, diese Welt ist zur Wahrheit erschaffen.

Krsna ist nicht in dir, du musst Krsna im außen allen und jedem zusprechen, dann findest du ihn in dir selbst, oder auch nicht. Wenn du mit Krsna in dir anfängst dann bist du melancholisch, und deine Umgebung auch.
Ich bin in dir, also sprich innerlich mit mir.

---
Es ist immer die Frage was man alles einbezieht. Selbst in einem Forum ist zwar ein gewisse Basis da, jedoch ist es bei jedem Einzelnen mit entscheidend, was er einzubeziehen vermag. Somit können in einem Fall diverse Ebenen einbezogen sein, im anderen Fall nur ein Handvoll äußerer Menschen die es lesen und gleich wieder vergessen. Auch ist es weniger das, was man sich wünscht, sondern das was man erkennt und mitunter in den anderen (an)sieht.

Einheit verwirklichen, Staat verwirklichem, Gesellschaft verwirklichen. Haben wir alles nicht, also kann man sich dahinter auch nicht verstecken, und auch nicht darauf stützen. Wir haben Krieg, die Mutter ist tot, mit Sentimentalität und schlauermaierreien kommen wir nicht weiter.

Licht, Liebe und Schwert. Und Liebe das bedeutet geben.

Brüdern und Schwestern, ich bin hier nicht reingepoltert um Kaffekränzchen mit euch zu machen, sondern die notwendige Wahrheit zu sagen. Die Persönlichkeit ist offensichtlich, es wird aber nicht zur Person argumentiert sondern zur Sache.

---
Na dann auf!
Es gibt beinahe zu jedem Thema bereits Beiträge [angefangen beim Arhat..] und eine Suchfunktion. Es dürfen gerne weitere Themen folgen oder etwas aufgegriffen und weiter ausgearbeitet werden. Etwas zitiert und kommentiert werden, was aktuell als Thema im Raume stehen sollte. Oder auch etwas frei heraus geschrieben werden...


gesamter Thread:

 

powered by my little forum