E.Kästner: Offene Türen (alle)

Devino M., Sonntag, 06. Januar 2019, 13:59 (vor 231 Tagen) @ Devino M.

"Das Leben, dass die meisten führen, zeigt Ihnen, bis sie's klar erkennen: Man kann sich auch an offenen Türen den Kopf einrennen."

- Erich Kästner -
---
Es bedarf der Wände, damit eine Tür, eine Tür sein kann.

Damit etwas mehr als nur mit einem selber zu tun haben soll, bedarf es mehr, als nur des eigenen "Ich's".

Eine Schnittmenge ist dort, wo das eine etwas, etwas ähnliches antrifft. Wo etwas anderes auf etwas anderes trifft, ist etwas anderes da. Wenn es nichts antrifft, dann nur ist nichts da. Und entweder war da was [dann war zeitlich bedingt auch eine Tür da], oder es war nichts da [dann auch keine Wand und somit keine Tür].

Wenn also eine Tür da ist, dann kann die Wand davon so weit nicht weg sein...


gesamter Thread:

 

powered by my little forum