Die Gezeiten (alle)

Felix, Sonntag, 30. Dezember 2018, 12:27 (vor 238 Tagen) @ Felix

Goethespruch vom 28. Dezember


Was man zu heftig fühlt, fühlt man nicht
allzulang.

* * *

Fühlen. Wechsel. Es ist gut, intensiv in etwas hineinzugehen, es intensiv zu empfinden, solange man auch wieder ruhig hinausgehen kann.
Am fühlen sollte man sich nicht festhalten, deshalb hat diese Welt einen ruhigeren Grundton dringend nötig, anstelle des Aufgebauschten. Wenn das Aufgebauschte die Menschen glücklich machen würde, wäre es gut, aber es macht die Menschen nicht glücklich sondern nur süchtig und nervös. Rausch und Taumel. Unwissenheit ist das Problem.

Es gibt kleine Wogen, die sich ausgleichen.
Es gibt grosse Wogen, die sich ausgleichen.
Es gibt tiefe, und riesige Wogen, die sich ausgleichen.
Es gibt Gezeiten.


[Die Pyramide]


gesamter Thread:

 

powered by my little forum