Fliegen (alle)

Felix, Montag, 17. Dezember 2018, 12:33 (vor 153 Tagen) @ Felix
bearbeitet von Felix, Dienstag, 18. Dezember 2018, 21:49

Aktueller Goethespruch

Willst fliegen und bist vorm Schwindel
nicht sicher?

* * *

Sich zu sehr in Sicherheit wiegen wäre töricht. Das würde zu Fahrlässigkeit führen.
Urvertrauen hingegen ist essenziell wichtig. Wie will man vor die Tür gehen ohne Urvertrauen?
Wenn man sich in neue Gefilde begibt, ist man zuerst unsicher, umso achtsamer. Das ist zumindest das, was angemessen ist. Man möchte sich ja den Gegebenheiten entsprechend verhalten können. Was es also braucht ist praktische Erfahrung, bis man etwas in und auswendig kennt. Bis man blind hindurchgehen kann. Dann kommt die nächste Stufe, oder das nächste Thema.
Fliegen heisst Souveränität. Meisterschaft.
[Die Pyramide]


[image]

P.S.: die drei Goethekommentare sind in Berlin eingetroffen. Platon rief, das sind ja alles Dualitätskommentare. Wahrscheinlich hat er sich als Brennpunkt zur Verfügung gestellt, um das für die Schweiz abzuarbeiten. Muss ja nicht verkehrt sein. Lach.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum