Die ausstrahlungweise Entwicklung - KF (alle)

Devino M., Sonntag, 09. Dezember 2018, 12:06 (vor 161 Tagen) @ Devino M.

Eine Abhandlung über Kosmisches Feuer
Das Gesetz der Anziehung
I. Die Untergesetze
5. Das Gesetz der Strahlung

http://netnews.helloyou.ch/bkgr/cab1200/file1265.html

In einer geheimnisvollen Weise, die denen, die das Karma unseres planetarischen Logos nicht kennen, unerklärlich ist, hat dieses Gesetz im Tierreich im jetzigen Kettenzyklus keine Gültigkeit. Eines der Probleme der nächsten Kette wird darin bestehen, tierische Strahlung wirksam zu machen und damit die jetzige Einweihungsmethode aufzuheben. Man darf nie vergessen, dass in jeder Kette der Individualisierungsprozess und die ersten drei Einweihungen das Tierreich betreffen, und dass der Mensch darin als Tier betrachtet wird. Bei der letzten Einweihung wird die gesamte körperliche Natur zum Opfer dargeboten, und damit kommt es zur Bereinigung dieser Phase des allgemeinen karmischen Verhältnisses zwischen dem planetarischen Logos und dem Leben des Geistes, der das Tierreich als Form benutzt. Wenn man darüber meditiert, wird man vielleicht einigen Aufschluss erhalten über die Frage, warum in atlantischen Zeiten die Adepten des Pfades zur Linken «Bäume» genannt, und zusammen mit der gesamten atlantischen Vegetation zerstört wurden. Im ältesten aller Kommentare wird das Geheimnis folgendermaßen ausgedrückt:

«Sie (die Adepten des Pfades zur Linken) wurden also aus eigener Schuld abgesondert. Ihr Geruch stieg nicht zum Himmel empor; sie lehnten die Verschmelzung ab. Kein Wohlgeruch war ihnen zu eigen. Sie hielten allen Gewinn der blühenden Pflanze an ihrem habgierigen Busen fest.»
---
Heute könnte man wohl sagen, dass die Adepten zur Linken, ihre ausgeprägtesten Gedanken nur für sich behalten und sie für ihre eigenen selbstsüchtigen Zwecke allein nutzbar machen wollten. Das ist der Grund, warum sie daher über die eine oder andere Sphäre nicht mehr hinausgehen können, da sie sich selbst zu den Gefangenen der entsprechenden Dinge machen, in dem sie nicht davon lassen können. Und ihr höchster Spielraum der Entwicklung ist immer noch der, der den höchsten Entwicklungsmöglichkeiten des Tierreiches entspricht, doch nicht darüber hinaus. Denn die Seele selbst hat eigene Gesetze denen sie sich verpflichtet sieht. Werden diese also nicht beachtet, dann ist auch ein Eintritt in das Seelenreich in der Weise nicht möglich. Man kommt also nicht umhin die Seeleneigenschaften zu entwickeln und zu ihrer höchsten Ausstrahlung zu bringen.

Und letztlich im Verlauf der Einweihungsentwicklung wird alles körper-bezogene aufgelöst und geopfert. Es verbleibt also in dem Sinne in dem Kreislauf der Sphäre, in welcher es sich befindet und aufgebaut wurde, es wird also dort zurückbehalten und an das größere Ganze einer Sphäre geopfert. In selbiger Weise befreit sich die weiter entwickelte Wesenheit also davon. Und dies bildet auch den besonderen und wohlriechenden Duft. Der zwar auf einer niederen Sphäre erzeugt wird, allerdings von einem Geist, der sich bereits in einer höheren Sphäre befindet oder dabei ist in diese überzugehen. Umgekehrt der Duft allerdings des Zerfalls und dessen was in Auflösung begriffen ist (wie der Mond und allgemein die Mondeinflusskräfte), und dasjenige was nicht in eine höhere Sphäre bereit ist überzugehen.

Soweit (mir) randläufig bekannt ist (könnte auch in der Abhandlung über Kosmisches Feuer erwähnt gewesen sein), hatte der Planetarische Logos Mitleid mit dem, wie mit Tierischem Gattungswesen umgegangen wurde, und sich daher eingemischt um dem Abhilfe zu schaffen, zugleich dieses allerdings dann karmisch auf (in) sich (auf)genommen. So dass dann die selbe Unausgewogenheit als Wirkung in die eigene Wesenheit gelangt, bis es wieder aufgearbeitet und in der entsprechenden Weise erlöst wird. Allerdings bedeutet es Auswirkungen evtl. auch einen Nachteil für alle Lebewesen und Wesensanteile, die sich im entsprechenden Globus mit befinden.

Somit ist nichts umsonst, was an Gutem getan wird, denn es führt immer zu irgend einer Art von Befreiung und Erlösung. Allerdings hat alles seine Auswirkungen, und selbst das Niedrigste ist vom Höchsten nicht getrennt [zumal es meist vom Höchsten in irgendeiner Weise beinhaltet wird].


gesamter Thread:

 

powered by my little forum