F.Ammon: Aus liebe zu den Dingen (alle)

Devino M., Dienstag, 13. November 2018, 08:49 (vor 28 Tagen) @ Devino M.
bearbeitet von Devino M., Dienstag, 13. November 2018, 14:25

"Wer Gold finden will, muss im Dreck wühlen."

- Fred Ammon -
---
Die Alternative dazu, alles in einem größeren Zusammenhang zu sehen und zu behandeln, auch bei den Dingen, die sich schwerlich in einen größeren Zusammenhang stellen lassen, ist, sich aus Liebe zu den Dingen zu betätigen.

Oder auch generell sich aus Liebe zu allem zu betätigen, soweit es einem gegeben und möglich ist. So lässt sich auch eher Gold finden, in dem, was andernfalls für wenig sinngebend angesehen würde.

In der Bhagavad Gita wird gesagt, dass einem Weisen, Steine und Gold gleich sind, und er keinen Unterschied darin macht. Das heißt allerdings nicht, dass man Gold [als verdichtetes Sonnenlicht] daher als nichtig ansehen müsse, umgekehrt, kann man auch im Stein das eine Leben bis zu einem gewissen Grad sehen und ihn als Teil eines größeren Ganzen betrachten.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum