Ausdrucksstärke - KF (alle)

Devino M., Mittwoch, 07. November 2018, 22:39 (vor 9 Tagen) @ Devino M.

Eine Abhandlung über Kosmisches Feuer
Denk-Elementarwesen und feurige Elementarwesen
IV. Der Mensch und die Feuergeister
a) Der Willensaspekt und Schöpfung

http://netnews.helloyou.ch/bkgr/cab1200/file1235.html

Zweitens neigt jedes gesprochene Wort und jede darauf aufgebaute Gedankenform (es sei denn sie entsteht auf dem höheren Pfad und beruht nicht auf Persönlichkeitsimpulsen) dazu, zwischen dem Menschen und seinem Ziel eine Schranke aus mentaler Materie aufzurichten. Diese Materie oder Trennungswand muss beseitigt werden, ehe ein weiterer Fortschritt möglich wird; diese Beseitigung ist karmisch bedingt und unvermeidlich.
---
Wenn also bereits jede unvollkommene Sprache, bis zu einem gewissen Grad etwas von Sünde und Unreinheit in sich birgt, dann ist es nicht verwunderlich, dass es auch karmische Folgen nach sich zieht.

Und so wie es mit allem ist, was unvollkommen erschaffen wurde, ist eine Auflösung dessen unvermeidlich. Soweit vor Gott und dem ersten Wort, nichts war und es ward erst, nach Aussprache des ersten Wortes, so ist es das ausdrucksstärkste Wort, weil es keinerlei Widerstand angetroffen hatte, weil sonst nichts war.

Also ist die Sprache auch am Ausdrucksstärken, wenn sie völlig rein ist und nichts antrifft, was sich zu dieser konträr verhalten können kann.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum