Wenns mal wieder länger dauert - KF (alle)

Devino M., Samstag, 20. Oktober 2018, 02:06 (vor 28 Tagen) @ Devino M.

Eine Abhandlung über Kosmisches Feuer
Denk-Elementarwesen und feurige Elementarwesen
4. Die Feuer-Elementarwesen, die geringeren Bauleute
c) Elementarwesen der Äther

http://netnews.helloyou.ch/bkgr/cab1200/file1228.html

In bezug auf diejenigen Menschen, die nichts erschaffen, sondern nur unter dem Druck äußerer Umstände in Tätigkeit gebracht werden - und sie bilden die große Mehrheit der Menschenrasse - ist zu sagen, dass sie einen Teil der schöpferischen Betätigung einer größeren und weiter fortgeschrittenen Entität ausmachen. In dem Maß, in dem die Evolution des Eigenbewusstseins fortschreitet, werden immer mehr Mitglieder der menschlichen Familie zu Schöpfern werden und in intelligenter Weise mit Deva-Substanz umzugehen wissen. Wenn sie sich von ihrer passiven Einstellung loszulösen beginnen, werden sie sich daher zu Anfang gegen Gesetz und Ordnung auflehnen, sich in keiner Weise lenken lassen und die Fähigkeit an den Tag legen, ihre eigenen Ideen auf Kosten der größeren und kleineren Gruppe durchzusetzen. Diesen scheinbaren Mangel wird die Evolution selbst und die Erfahrung einrenken, und sobald sein Bewusstsein lebhaft auf die höheren Schwingungen reagiert, wird der betreffende Mensch auch den Zweck und Plan der Höheren Intelligenz seiner Gruppe erkennen. Die Schönheit dieses Planes wird ihm einleuchten, und er wird beginnen, seine eigenen den größeren Interessen unterzuordnen und in intelligenter Weise mitzuarbeiten. Die schöpferische Fähigkeit, die bis dahin eine separatistische Tendenz hatte, wird nunmehr als willige Opfergabe der größeren Energie zur Verfügung gestellt, und die kleinen, eigenen Pläne und Ideen gehen in den größeren auf. Anstatt als passive Einheit von der Energie seiner Gruppe hin und her geschoben zu werden, wird er zu einer positiven, wirksam tätigen Kraft, die sich infolge kluger Erkenntnis des größeren Planes selbst als Opfer darbringt.

Er wird der Tatsache gewahr werden, dass es in der Natur lebendige Kräfte gibt. In dem Maß, in dem die größere Energie ihn durchbebt, werden seine eigenen, latenten Fähigkeiten erweckt. Er sieht und kennt die Devakräfte, und kann folglich in intelligenter Weise mit ihnen umgehen. Einige von ihnen wird er beherrschen und handhaben, mit anderen wird er zusammenarbeiten, und wieder anderen wird er gehorchen.
---
Wer kennt das nicht, manches Pupserchen braucht auch schonmal länger.
Manches? Nun genau genommen, ist dies die Mehrheit. Unter anderem ist es die 2/3tel-Mehrheit auf die es letzten Endes, allerdings nicht ersten Anfangs, ankommt. Doch ist es immerhin nicht das letzte 1/3tel, wo auch keine extra-Runden mehr abhelfen können. Letzteres sind diejenigen, die immer nur in der Masse bleiben und nie etwas eigenständiges hervorbringen, was über die Masse hinausgeht.

Bei manchem der 2/3tel-Mehrheit ist es wohl nicht einmal Unwilligkeit, es ist einfach die Unreife. Unreife im Sinne von, dass erst die entsprechenden Impulse einer Entität, dann nämlich ankommen, wenn diese Entität eine verstärkte Aktivität bezeugt, und so lange werden sie warten. Weil es dann mehr einen Teil dieser und nicht vorgegangener Entität bildet und dieser angehört, die zwar sogar weiter entwickelt ist, allerdings auch eine spätere Generation und Abfolge bildet.

Eigenständigkeit ist nicht jedermanns Sache. Manche brauchen die Masse, um sich als einen Teil davon zu erfahren, um darin als Einheit aufzugehen. Manche brauchen die Masse, um einen Teil von sich als Masse zu erfahren, damit dieses in Ihnen als Einheit aufgeht. Andere brauchen keine Masse und haben diese hinter sich. Noch andere brauchen auch keine Masse, haben diese erst noch vor sich. Vieles ist nur eine Gelegenheit von vielen...


gesamter Thread:

 

powered by my little forum