Mit feurigen Lebewesen zusammenarbeiten - KF (alle)

Devino M., Freitag, 05. Oktober 2018, 00:24 (vor 14 Tagen) @ Devino M.

Eine Abhandlung über Kosmisches Feuer
Denk-Elementarwesen und feurige Elementarwesen
4. Die Feuer-Elementarwesen, die geringeren Bauleute
b) Elementarwesen der physischen Ebene


http://netnews.helloyou.ch/bkgr/cab1200/file1224.html

Die Agnichaitans, womit man erstens die feurigen Leben bezeichnet, die, wie wir im ersten Teil dieser Abhandlung erfahren haben, die Gesamtsumme der Ebenen-Substanz ausmachen, und zweitens die winzigen Essenzen, aus denen sich die Feuer der Manifestation zusammensetzen. Wenn man erst einmal das Wesen der Elektrizität der physischen Ebene verstanden und untersucht, und ihre wirkliche Beschaffenheit erkannt hat, wird man auch das Vorhandensein dieser Agnichaitans anerkennen.

Wenn einmal die Menschenrasse hellseherisch ist, was sicherlich vor Ende der jetzigen Stammrasse der Fall sein wird, werden diese gasförmigen Devas entdeckt werden; und die Menschen werden erkennen, dass sie mit feurigen Lebewesen zusammenarbeiten, und dass sie selber durch die Feuer ihrer eigenen Körper eng mit diesen Lebewesen verbunden sind. Die Fähigkeit des Hellsehens, die sich in der jetzigen Stammrasse allmählich entwickelt, ist rein physischer Art; ihre Entwicklung ist deshalb zu erwarten, weil die arische Stammrasse diejenige ist, in welcher der Mensch - im Verlauf der jetzigen vierten Runde - zu vollem Eigenbewusstsein gelangt. Dazu gehört vollkommene physische Sehkraft und der vollendete Gebrauch der drei Sinne der physischen Ebene, nämlich Gehör, Gefühl und Gesicht. In der nächsten Stammrasse wird astrales Hellsehen vielfach, wenn auch noch nicht allgemein, verbreitet sein, und damit wird die Fühlungnahme mit der buddhischen Ebene leichter möglich werden. In den anfänglichen Stammrassen der kommenden, fünften Runde wird erst einmal die Tätigkeit der jetzigen Runde rekapituliert werden, bis in der fünften Stammrasse die Gesamterrungenschaft der heutigen Runde wieder zutage treten wird. Dann werden die Menschen anfangen, mentales Hellsehen zu entwickeln. So vermischen sich die Zyklen und greifen ineinander über, damit es keiner Lebenseinheit, sei sie auch noch so klein und unwichtig, an gebotener Gelegenheit fehlt.

Diese Agnichaitans der dritten Unterebene stehen besonders unter dem Einfluss von Saturn-Energie. Sie sind die großen Verschmelzer der Substanz, und mit ihrer Hilfe wird die Umwandlung von Metallen möglich. Sie stehen im gleichen Verhältnis zum Mineralreich wie die Wasserdevas zum Pflanzen- und Tierreich. Wie sich erwarten lässt, stehen sie mit dem Kehlzentrum eines planetarischen und eines solaren Logos im Zusammenhang, und durch ihre Aktivität wird die Schallübermittlung durch die Luft möglich. Okkulte Schüler und Erfinder würden erstaunt sein, wenn sie wüssten, dass das gegenwärtige Anwachsen des drahtlosen Verkehrs dem Umstand zu verdanken ist, dass eine Gruppe von feurigen Devas, die sich vordem nicht erreichen ließ, mit der menschlichen Schwingung Fühlung genommen hat.
---
Das witzige ist doch, es findet jetzt schon alles statt. Es wird bereits auf engste mit diesen Wesen gearbeitet, und doch ohne Einsichtnahme, weil das jeweilige Empfinden einfach noch nicht ausgearbeitet ist. So dass alles noch überwiegend auf die Elementarwesen der dichten Materie gerichtet ist.

In der selben Weise werden auch die höheren Elementarwesen und Devas, durch die Art vernommen, wie sie für die Devas der dichteren Materie gilt. Erst wenn also selbiges Feuer stimuliert und entfacht ist, wie sie den höheren Devas entspricht, wird eine Fühlungnahme mit diesen zum normalen Alltagsbetrieb. Dann wird alles bis zu einem gewissen Grad wahrgenommen, wie sie auch den feurigen Devas entspricht.

Denn von diesen werden ja die Zentren auch im Menschen stimuliert. Mit selbigem passt sich allerdings auch sowohl die Umgangsart an, als selbst hin der technische Fortschritt wird dieser Art und Weise entsprechen. Auch wenn vielleicht das physisch Materielle noch nicht abgelegt und eben so vorhanden sein mag wie heute. Wahrscheinlicher jedoch ist, dass auch die Verkörperung sich nach und nach ähnlich verändert.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum